Samstag, 22. Juli 2017

Nintendo-Retrospiele-Klassiker



Nintendo64



Hallo liebe Retrospielefans!

Habt ihr auch so gerne Nintendo gespielt? Ich rede nicht von der Nintendo Wii und wie sie heutzutage alle heißen, sondern von den guten alten Klassiker-Konsolen! Im November kam die „neue“ „alte“ NES-Konsole raus. Dort sind 32 der besten und beliebtesten Spiele der damaligen Zeit auf einem Speichermodul zu finden. NES, SNES und der Nintendo64 werden auch heute noch in meiner Familie gezockt. Ich habe mich entschieden, euch heute erstmal die Nintendo64-Konsole in Erinnerung zu rufen. Auch für die jüngere Generation, die solche Konsolen vielleicht nicht mehr kennen, dürfte dies so hoffe ich doch interessant sein!


Die 3. Konsole von Nintendo kam im Jahr 1996 in Japan auf den Markt. Ein Jahr später, wurde sie auch hier bei uns in Europa eingeführt. Diese Konsole war damals die Erste, 64-Bits-Konsole. Die Technologie der N64 war zur damaligen Zeit eine echte Revolution, da es den Analog-Stick einführte, mit dem 3D-Gameplay erst möglich gemacht wurde. Auch das von Nintendo eingeführte Rumblepack steigerte das Vergnügen der N64 Spiele, da der Gamer nun durch den Vibrationseffekt des eingesteckten Rumble Packs besondere Geschehnisse des Spieles mitbekam. Ebenfalls neu war auch, dass es externe Speichermodule gab, die man auf der Unterseite der Controller einstecken konnte.

Das 1. Spiel der Konsole war natürlich, wie sollte es anders sein: Super Mario64! Danach folgten viele Klassiker im neuen Gewand wie Zelda, Donkey Kong, Smash Brothers und viele andere.


Näher eingehen möchte ich heute auf die Spiele „Mario Party“!

Es gibt 3 Teile dieses Spiels. Leider besitze ich aktuell nur die ersten beiden Teile. Teil 3 liegt im Moment bei einem Preis von 150-180 Euro. Ist mir ehrlich gesagt mittlerweile zu viel des Guten ;-).


Dieses Spiel kann mit bis zu 4 Spielern gespielt werden. Ihr trefft dort natürlich bekannte Gesichter: Mario und sein Bruder Luigi. Prinzessin Peach, Donkey Kong und Yoschi sind auch dabei. Wario ebenfalls. Ziemlich neuere Figuren, wie z.B. Waluigi und Prinzessin Daisy stoßen in späteren Teilen dazu. 



Aufgebaut ist das Ganze wie ein Brettspiel, auf dem sich die Figuren bewegen. Natürlich gibt es mehrere verschiedene Welten wie Yoshi´s Island oder Peach´s Birthdaycake. Der böse Bowser und seine Gehilfen machen euch dabei wie zu erwarten das Spiel schwer. Ziel ist jeweils, möglichst viele Sterne zu sammeln um so „Mario Party Superstar“ zu werden. Aber gebt Acht! Kommt ihr auf einem Bowserfeld zum Stehen, rauscht dieser sogleich an und nimmt euch Münzen und im schlimmsten Fall Sterne weg!


Diese Sterne werden von Toad vergeben, die jeweils immer an einem Platz auf dem Spielfeld stehen, den es zu erreichen gilt. Nebenbei müsst ihr aber auch Münzen ergattern, im Minispiel und auf dem Brett, damit ihr euch den Stern auch leisten könnt. Toad gibt den nämlich nicht kostenlos her, sondern verlangt 20 Münzen, in anderen Spielbrettern sogar teilweise noch mehr.  Jeder Spieler würfelt und läuft die Anzahl der Augen an Feldern ab. Am Ende jeder Würfelrunde kommt es zu einem Minispiel. Diese erfordern entweder, Ausdauer, Geschick oder gutes Überlegen um als Gewinner hervorzugehen. 


„Wildes Ausschneiden“ z.B. ist ein Spiel, indem die Figuren eine vorgezeichnete Figur im Boden mit dem Presslufthammer ausstanzen müssen. Oder bei „Fahnenwirrwar“ gibt ein Fiesling Bowser´s euch immer eine Fahne in weiß (A-Knopf) oder rot (B-Knopf) vor, die ihr auch so schnell wie möglich hochzeigen müsst. Aber Vorsicht! Der Schlingel schummelt auch schon mal! „Panzerschlacht“ ist ein Minispiel, in dem ihr eure Mitspieler „wegbomben“ müsst. Die Palette an Minispielen ist vielfältig und kann auch außerhalb eines Brettspiels (mit Rundenzahlen von 20-50) im „Minispielstadion“ einzeln gespielt werden.


Mario Party ist ein tolles Familienspiel für Groß und Klein und wird nie langweilig. Neben dem Spielspaß, könnt ihr auch interessante und witzige Würfel freispielen bzw. mit dem erspielten Geld, das ihr durch Minispiele und auf dem Spielbrett erkämpft habt, kaufen. Das sind so Items wie „Würfel von 8-10“, „Würfel von 1-3“, „Schatzwürfel“ und ein „Ereigniswürfel“, der per Zufallsprinzip die Positionen von zwei Spielern auf dem Spielfeld vertauscht. 

Diese lustigen Würfel erscheinen unkontrolliert und oft völlig unerwartet auf dem Spielfeld, bevor der jeweilige Spieler vor seinem Zug würfelt. Und dann wären da noch so paar Gemeinheiten, wie dem Mitspieler einen Stern zu klauen oder auch durch einen Geist Münzen zu stehlen. Hab ich schon erwähnt, dass es euch bei diesen Spielen bestimmt nicht langweilig wird?! :-D Auch ein virtuelles Brettspiel wie Mario Party kann einen unterhaltsamen Familiennachmittag gestalten!

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Ausflug in die Welt des Nintendo64 gefallen. Ich habe durchaus vor, euch auch noch weitere Spiele und auch die älteren Konsolen wie den NES (Nintendo System) und SNES (Super Nintendo) mit seinen Spielen näher zu bringen. Ich wünsche allen Zockern viel Spaß mit den guten alten Konsolen. Und denkt dran: Die Controller halten einen Wutanfall leider schlecht aus! ;-D


Kommentare:

  1. Zeldaaaa!!! Ich liebe Zelda 😍😍😍
    Meine Geschwister bekamen die ps1 und ich das n64 und mein erstes Spiel war auch ... Super Mario. Ich fand es toll und auch viele andere, aber an Zelda kam echt nichts ran. Auch ich habe die Konsole noch, und einige mehr 😍😍😍

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa! Zelda bleibt doch auch neben Mario unser Liebling! :-D Bin sehr froh, dass ich die ganzen Konsolen noch habe und alle noch funktionieren. Vielen Dank für dein Feedback. Lg Nadine von Nannis Welt

      Löschen
  2. Ich hatte das NES, meine erste Konsole. Danach das SNES. Das Super Nintendo war einfach die beste Konsole aller Zeiten. Die Spiele waren einfach fantastisch. Jeden Groschen damals gespart, um dann alle paar Wochen oder gar Monate mal ein neues Spiel zu kaufen. Zu Weihnachten und Geburtstag stand auch nix anderem auf dem Wunschzettel. Nach dem N64 bin ich jedoch von Nintendo weg, muss ich zugeben. Ich schreib grad auch eine Artikelserie zu meiner Videospiel-Historie, aber bin noch nicht zu den Konsolen gekommen. Mit C64, Amiga und PC fings bei mir an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, du hast recht lieber Steven! :-D Der Super Nintendo ist auch eindeutig meine Lieblingskonsole. Vor allen Zelda ist mein absolutes Lieblingsspiel. Hoffentlich bringt Nintendo wie geplant auch die anderen Konsolen raus. SNES Mini und N64 Mini sind geplant. lg Nadine von Nannis Welt

      Löschen