Samstag, 24. Juni 2017

Die Dreizehnte Fee Teil 1 - Julia Adrian



Die Dreizehnte Fee – Julia Adrian


Inhalt: „Ich bin nicht Schneewittchen, ich bin die böse Königin.“

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie erwacht und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. 

Lilith…Das ist ihr Name. Sie ist eine der 13 Feen. Aus einem Jahrtausende alten Zauber erwacht. Von ihren Schwestern verraten, sinnt sie einzig und alleine auf Rache! Der Hexenjäger nimmt sich ihrer an, jedoch mit einem klaren Ziel: Alle „Hexen“ wie die Feen mittlerweile genannt werden zu jagen und zu töten. Auch Lilith´s Schicksal scheint dadurch besiegelt. Doch die böse Königin von Pandora hat sich verändert. Ihr durstet nicht nur nach Rache, sie stellt sich auch der Frage, ob es Hexen/Feen möglich ist zu lieben. Für die Dreizehnte Fee beginnt nicht nur eine Reise durch Pandora auf der Suche nach ihren Schwestern, sondern auch eine Reise zu sich selbst. Ist sie nach wie vor „die böse Königin“, vor der einst ein ganzes Volk erzitterte? Ihre Magie scheint sie verloren zu haben, doch möchte sie diese überhaupt zurück? Und wie wird ihr Rachefeldzug aussehen? Kann sie Gnade walten lassen? 

Mit diesem Werk hat Julia Adrian ein düsteres Märchenwerk geschaffen! Dramatisch und psychologisch angehaucht, nimmt sie den Leser mit auf eine Reise durch Pandora, 1000 Jahre nach dem Erwachen der Dreizehnten Fee. Der Schreibstil ist sehr poetisch und ruhig. Es entwickelt sich keine Spannung im herkömmlichen Sinne, sondern man begleitet die Fee und den Hexenjäger durch ihre Welt auf der Suche nach den 12 anderen Hexen. Diese Reise ist gespickt mit bekannten Märchenelementen, die wie ich finde geschickt in die Story mit eingewoben wurden. Der Handlungsstrang ist nicht unbedingt gleich ganz klar, aber dies machte mir das Lesen nur noch interessanter. 

Vor allen der innere Kampf auf der Suche nach dem wahren Ich von Lilith und was sie sich eigentlich von ihrem „neuen“ Leben wünscht, hat mich gleich von Anfang an überzeugt. Die innere Zerrissenheit, alte Verhaltensweisen die immer wieder aufkeimen und die Frage aufkommen lassen, ob die Fee nun „gut“ geworden oder immer noch „böse“ ist, macht dieses psychologische Spiel perfekt. Oft kommt die Frage auf, ob ihr dieser Rachefeldzug wirklich ihren „Frieden“ bringt. Die „Beziehung“ der Fee und dem Henker zueinander sorgen für Verwirrung und doch, kommt mit der Zeit das Verständnis um diese Konstellation. Man beginnt Lilith zu verstehen und kann sich gut in sie hineinfühlen. 

Gerade düstere Märchen lese ich unheimlich gerne. Wer hier jedoch eine „fantastische Welt“ erwartet dürfte enttäuscht werden…Die Welt, in der Lilith sich bewegt ist fast nüchtern, neben der Grausamkeiten, die durch die Hexen hervorgerufen werden. Für Liebhaber düsterer Legenden und dunklen Geschichten, ist diese Reihe genau das Richtige! 

Habt ihr die Trilogie komplett gelesen? Wie hat sie euch gefallen?





Freitag, 23. Juni 2017

Books have a Soul - Marion zu Gast bei Nannis Welt



Books have a Soul - Marion zu Gast bei Nannis Welt 


Copywhrite by Marion Geier


Marion führt einen tollen Bücherblog. Dieser Blog zählt zu meinen Lieblingen, ich besuche ihn regelmäßig und auch Marion selbst ist mir aus der Ferne richtig sympathisch geworden :-). Sie führt ihren Blog mit einer so bemerkenswerten Leidenschaft und hat eine tolle Auswahl an Büchern für euch parat! Besucht sie bitte unbedingt auf Books have a Soul und Marions Blog! Lernt sie hier kennen und stöbert dann doch mal auf ihren Seiten ;-)! 


Hast du einen Blog? Worum geht es da?

Ich heiße Marion, bin 31 Jahre alt, lebe in Kelheim (Nähe Regensburg) und bin auch hier geboren. Seit Ende Juni 2016 habe ich meinen Bücherblog Books have a soul und liebe es mich mit anderen über mein Lieblingshobby auszutauschen.

Welche Genren liest du gerne?

Am liebsten lese ich Bücher aus dem Fantasy-Bereich, dicht gefolgt von Dystopien und regelmäßig auch Thriller und Horror. Von Zeit zu Zeit bin ich auch für Young/New Adult, Erotik oder ähnliches zu haben, eher weniger begeistert bin ich von historischen Romanen. Grundsätzlich bin ich aber für alles offen, denn Ausnahmen bestätigen die Regel.

Hast du ein Lieblingsbuch?

Es gibt wirklich unendlich viele tolle Bücher, aber meine absolute Lieblingsgeschichte ist Harry Potter und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese jemals vom Thron gestoßen wird, aber man weiß ja nie! ;-)

Hast du einen Lieblingsautor/in?

Schwierig, denn von vielen, deren Geschichten ich ganz ganz toll fand, habe ich bisher nur ein Buch gelesen und ob man da gleich von Lieblingsautor/autorin sprechen kann? Auf jeden Fall dazu gehören für mich: J. K. Rowling, Jennifer Estep, Sabine Schulter, Sebastian Fitzek, Dan Brown, Michael Robotham, Cody McFadyen, Ava Reed, Stephenie Meyer…

Welcher ist dein Lieblingsfilm?

Lieblingsfilm habe ich keinen, da gibt es viel zu viele, die ich toll finde! Ich stehe aber allgemein sehr auf Buchverfilmungen, auch die von Nicholas Sparks! <3

Welche Musik hörst du gerne?

Je nach Stimmung, ich war als Kind ein großer Kelly-Fan, die werde ich vermutlich immer irgendwie im Herzen behalten! Ich bin aber auch ein riesiger Black Music/Hip Hop Fan, von Lil Jon über Eminem, bis hin zu in Deutschland fast gänzlich unbekannten Größen.

Dann höre ich auch gerne Musik von Ed Sheeran und Adele oder einfach mal wieder Oldies. J

Allerdings mag ich auch Classic Rock sehr gerne und zur Zeit höre ich das Album von Harry Styles rauf und runter! <3

Was sind für dich die 3 wichtigsten Dinge im Leben?

Am wichtigsten ist für mich ist, dass meine Familie/Freunde und ich gesund sind. Und ohne Musik und Bücher könnte ich auch nicht leben!

Was ist dein Lieblingsgetränk?

Hab ich nicht, die meiste Zeit trinke ich stilles Wasser :-D

Welches ist dein Lieblingsgericht?

Ganz viele, ich mag gern italienisch und chinesisch! J

Was bist du von Beruf?

Ich arbeite als Finanzbuchhalterin.

Hast du einen Spitznamen?

Heute nicht mehr, es gab Phasen, da hatte ich einige unterschiedlich von verschiedenen Personen! :-D

Hattest du ein Lieblingsfach in der Schule?

Wenn man es denn so nennen kann, dann war es Englisch! :-)

Was sind deine Hobbys und Interessen?

Ich treffe mich gerne mit Freunden, aber mein wohl größtes Hobby neben dem Lesen ist singen! Eine Zeit lang war ich jede Woche mindestens einmal auf einer Karaoke-Party. Leider gibt es diese Clique von damals nicht mehr und seitdem fehlt mir das fast etwas. Ansonsten gehe ich noch gerne schwimmen, natürlich am liebsten im Sommer an einem See oder im Freibad. Ein großes Ziel von mir ist so viel von der Welt wie möglich zu sehen und deswegen möchte ich noch sehr viel reisen. 

Was magst du gar nicht?

Überheblichkeit! Selbstbewusstsein ist gut und wichtig, aber ich mag es gar nicht, wenn manche Menschen sich aus irgendwelchen Gründen für besser erachten als andere.

Was entspannt dich?

Am meisten entspannt mich ein gutes Buch! Wobei das auch mal Musik, ein Film oder eine Serie sein kann, je nach Stimmung auch!

Hast du ein Lieblingstier?

Ich bin allgemein ein sehr tierlieber Mensch, aber Hunde haben es mir besonders angetan. :-D

Welche Farbe magst du am liebsten?

Meine Lieblingsfarbe ist blau, obwohl ich sehr oft auch pink, rosa und lila trage!

Mit welchen kleinen Dingen kann man dich glücklich machen?

Mich kann man eigentlich ganz leicht glücklich machen, und wenn es nur eine liebe Nachricht ist. Bücher sind natürlich immer gut! :-D Aber ich bin ganz gerne mit Menschen zusammen, die sehr humorvoll sind! Ich lache unwahrscheinlich gerne und zum Glück, habe ich einige tolle Leute in meinem Umfeld, mit denen ich regelmäßig Tränen lachen kann. 

Ich kann nicht leben ohne...

Meine Freunde/Familie, Musik, Bücher und leider auch nicht ohne Geld! :-D

Wer von euch kennt Marion denn schon?! Wie findet ihr Books have a Soul?!



Samstag, 17. Juni 2017

Die Nieren - Aufgaben, Aufbau und Funktion



Die Niere - Ren oder Nephros





Jeder weiß, dass der Mensch zwei Nieren besitzt. Viele wissen auch, wie wichtig die Nieren für uns sind. Aber wisst ihr auch, warum sie für uns lebenswichtig sind und welche Aufgaben sie haben? Dies alles erfahrt ihr in meinem Artikel.

Aufgaben der Nieren:

Ein Funktionsausfall der Niere wäre eine für den Menschen lebensbedrohliche Situation. Damit der Verlust einer Niere ausgeglichen werden kann, hat der menschliche Körper zwei davon. Sie werden sehr intensiv durchblutet: kontinuierlich fließen ca 20% des Blutes, das das Herz fördert, durch die Nieren. Pro Minute entspricht es in etwa 1 Liter und am Tag über 1.500 Liter. Die wichtigen Organe filtern das Blut, das sie durchströmt. Es werden die "harnpflichtigen Substanzen" daraus entfernt. Diese Stoffe müssen herausgefiltert werden, weil sie sich im Körper sonst anhäufen und somit vergiften würden. Das können Stoffe wie z.B. aus dem Muskelstoffwechsel sein. 

Ebenfalls werden körperfremde Stoffe wie Gifte und viele Medikamente mit dem Urin ausgeschieden. Aber auch der Wasser- und Salzhaushalt (auch Elektrolyte genannt) wird reguliert. Die Nieren sind auch für den Erhalt des richtigen Säure-Basen-Haushaltes zuständig. Da in den Nieren eine hohe Blutzirkulation stattfindet, nehmen die Organe auch Einfluss auf den Blutdruck. Zu guter letzt,  werden Hormone gebildet, die für die Blutbildung und Aktivierung von Vitamin D benötigt werden. Diese Hormone haben damit Auswirkungen auf das Funktionieren des Immmunsystems und den Knochenstoffwechsel.

Schweineniere - Im Aufbau dem Menschen gleich


Lage der Nieren:

In Fett eingebettet liegen sie beidseits zum Rücken hin der Bauchorgane unterhalb des Zwerchfells. Dabei liegt die rechte Niere etwas tiefer, weil ein Teil der Leber oberhalb der Niere dem Zwerchfell anliegt. Eine Niere sieht "bohnenförmig" aus, ist ca. 12 cm lang, 6 cm breit und 4 cm dick. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel! Das Gewicht liegt ca. bei 160 g. Sie besitzt eine bindegewebige Kapsel. Bei einer Entzündung, schwillt die Niere an wodurch die Kapsel gedehnt wird, was den typischen Schmerz im Nierenlager verursacht. Das ist seitlich am Rücken auf Höhe der oberen Lendenwirbelsäule

Innenleben der Niere - die weiße Schicht ist das Nierenbecken, welches bei einer Entzündung betroffen ist und den typischen Schmerz auslöst. 


Funktionsweise der Nieren:

Die Nierenkörperchen befinden sich zu ca. 1 Million in der Nierenrinde. Jedes dieser Körperchen besteht aus einem arteriellen Gefäßknäul. Dieses Knäul wird Glomerulus genannt und wird von einer Kapsel, der sogenannten Bowman-Kapsel umschlossen. In den Glomeruli findet die Filtration des Blutes statt. Es enstehen ca. 150 Liter Primärharn am Tag, der in die Harnkanälchen auch Tubuli genannt abließt. Der Primärharn bleibt also sozusagen erstmal im Körper, daher der Name - Primär(Erst)harn. Die Nieren reinigen mit diesem Vorgang ca. 90 - 140 ml Blut pro Minute.

Im Nierenmark findet die aufwendige Umwandlung des Primärharns in ca. 1,5 Liter Endharn statt. 99% des Wassers und zusätzliche viele andere Stoffe werden wieder aus dem Filtrat aufgenommen. Gifte und andere Substanzen werden dabei in den Harn ausgeschieden. Die Aufnahme und Ausscheidung übernehmen die Zellen der Nierentubuli (kanälchen). Nun gelangt der Urin in die Sammelrohre und ins Nierenbecken. Tubuli und Sammelrohre sind zusammengefasst in den Pyramiden. Dazwischen liegen die Nierensäulen. Zusammen bilden Säulen und Pyramiden das Nierenmark. Die Pyramiden münden in Form von Papillen ins Nierenbecken. Diese Nierenpapillen sehen aus wie kleine Duschköpfe mit Öffnungen. Daraus strömt der Endharn ins Nierenbecken. Der Urin wird im Nierenbecken aufgefangen und über den Harnleiter in die Blase weitergeleitet. Über die Harnröhre wird der Urin letztendlich ausgeschieden. 



blau = Nierenvene
rot = Nierenarterie
hellbraun = Nierenrinde und Nierenmark
grau = Nierenbecken und Nierenkelche
dunkelbraun ("Franzen") = Markpyramiden


Ganz schön komplex diese Nieren, findet ihr nicht auch? Stellt euch den gesamten Ablauf zur Vereinfachung auch wie den Vorgang bei einer Filterkaffeemaschine vor. Ihr habt oben den Papierfilter, den Filterhalter und die Kanne, die den gefilterten Kaffee auffängt. Genau so funktioniert im Prinzip auch die Filtration des Blutes und die Verarbeitung des Urins

Welche Organe und ihre Funktionen interessieren euch denn noch so? Ich werde unseren menschlichen Körper weiterhin durchleuchten und euch davon berichten. 

Quelle: ....in der Arztpraxis 


Freitag, 16. Juni 2017

Bookster ein Herz für Bücher - zu Gast bei Nannis Welt


Bookster - ein Herz für Bücher - zu Gast bei Nannis Welt




Die 3 süßen Mädels von Bookster ein Herz für Bücher sind bei mir zu Gast und ich freue mich darüber. Es ist ein ganz tolles Gespann und die Themen ihres Blogs sehr vielseitig und abwechslungsreich. Lernt die Damen heute bei mir kennen und stattet ihnen doch einen Besuch ab! Wer von euch kennt die Damen denn schon?! 


Wie heißt ihr?

Julia:Ich heiße Julia
Daniela:Daniela
Kamila: Kamila

Wann habt ihr Geburtstag?

Julia:Mein Geburstag ist am 08.03.1992
Daniela:14.3.1982
Kamila: 14.3.1991

Wo seid ihr geboren?

Julia:Ich bin in Wesel geboren. Das liegt in NRW und ist eine ganze kleine Stadt.
Daniela: In Wesel
Kamila: In Polen

Habt ihr einen Blog? Worum geht es da?

Julia:Ja ich habe einen Bücherblog. Wie es der Name schon sagt, geht es um Bücher :P Wir stellen aber auch Autoren vor und machen bei Buchexpeditionen mit. :)
Daniela:Ja wir rezensieren Bücher und Hörbücher
Kamila: Ja, es geht um Bücher

Welche Genren lest ihr gerne?

Julia:Mein Lieblingsgenre ist Fantasy. Aber ich lese auch New/Young Adult oder auch mal Romane wie z.b die von Nicholas Sparks. 
Daniela:Young / New Adult, Liebe, Erotk, Krimi, Thriller, Horror

Kamila: Historische Romane, Liebesromane

Habt ihr ein Lieblingsbuch?

Julia:Ich habe mehrere Lieblingsbücher :D Von Deutschsprachigen Autoren wären das einmal die Edingaard Trilogie von Elvira Zeißler und Die Neverland Bücher von Anna Katmore. Von den Englischsprachigen Autoren, wären das die Dark Elements Reihe von Jennifer L. Armentrout, After von Anna Todd und Die Rosemary Beach Reihe von Abbi Glines

Daniela:Ja zwei Lena in Love Tanz mit mir und Lena in Love Sprich mit mir

Kamila: Outlander und viele mehr :)

Habt ihr Lieblingsautoren?

Julia:Zwar stehen sie schon eine Frage davor, aber doppelt gemoppelt hält ja besser :P Das wären Elvira Zeißler, Anna Katmore, Anna Todd, Jennifer L. Armentrout und Abbi Glines
Daniela:Sina Müller und Silke Heichel 
Kamila:Diana Gabaldon

Habt ihr Lieblingsfilme?

Julia:Ich bin ein absolutes Disney Kind. Deshalb ist Der König der Löwen für mich die Nummer 1 :D Dicht gefolgt von Die Schöne und das Biest. Natürlich gucke ich auch Titanic sehr gern. 

Daniela:Dirty Dancig, Fifty Shades of Grey Die Bestimmung

Kamila: Alles Romane Verfilmungen von Jane Austen

Welche Musik hört ihr gerne?

Julia:Da habe ich mich eigentlich gar nicht so fest gelegt. Ich höre einfach das, was mir gefällt.
Daniela:Alles ausser Volksmusik, Hip Hop und Punk
Kamila: Verschieden

Was sind für euch die 3 wichtigsten Dinge im Leben?

Julia:Die 3 wichtigsten Dinge in meinem Leben sind natürlich meine Familie und Freunde. (Zählt das als 1?) :P Mein Freund und meine beiden Kätzchen. (Wobei die eher von meinem Freund sind. Aber das ist mir egal. Ich liebe sie so, als wären sie meine eigenen :D)

Daniela:Familie, Gesundheit und Bücher

Kamila: Reisen, Lesen, Entspannung


Was ist euer Lieblingsgetränk?

Julia:Mein Lieblingsgetränk ist und bleibt Eistee Pfirsich. :D Dicht gefolgt von der Vanilla Coke.

Daniela:Latte Macciato
Kamila: Kakao

Welches ist euer Lieblingsgericht?

Julia:Es gibt so viel, was lecker schmeckt. Jedesmal wenn ich darüber nachdenke, was ich am liebsten esse, komme ich auf kein Ergebniss. Nehmen wir einfach, ich esse (fast) alles sehr gern :D 
Daniela:Spaghetti Bolognese
Kamila: Alles was polnisch ist :D

Was seid ihr von Beruf?

Julia:Ich bin in der Ausbildung zur Friseurin
Daniela:Verkäuferin
Kamila: Kauffrau im Gesundheitswesen

Habt ihr Spitznamen?

Julia:Ich habe eigentlich keinen Spitznamen. Meine Mutter nennt mich manchmal Julchen. Aber das hasse ich total. :D
Daniela: Ela
Kamila: Kami

Hattet ihr Lieblingsfächer in der Schule?

Julia:Kaum zu glauben, aber ich hatte sogar 3 Lieblingsfächer. Englisch, Kunst und Musik.
Daniela: Nein :D
Kamila: Kunst

Was sind eure Hobbys und Interessen?

Julia:Mein liebstes Hobby ist das lesen. Ich liebe es in eine fremde Welt einzutauchen und alles um mich herum zu vergessen. Neben dem lesen, bin ich auch noch jemand, der sehr gern Videospiele spielt. Am liebsten "The Legend of Zelda" und MMORPG´s (Wer nicht weiß was das ist, sowas wie World of Warcraft :D ) 
Daniela:Bücher, Musik und Wintersport
Kamila: Reisen, Historische Kostüme nähen

Was mögt ihr gar nicht?

Julia:Lügner, Werbepausen im TV und Schnee :D
Daniela:Ravioli , Pfefferminze, Eukalyptus
Kamila: Unzufriedenheit, schlechte Laune, Streit

Was entspannt euch?

Julia:Am meisten entspannen mich Bücher und Videospiele. (Außer wenn es Leute gibt, mit denen man nicht vernünftig spielen kann. Dann rege ich mich des öfteren auf und das ist dann auch keine Entspannung mehr. Was mich noch entspannt ist ein heißes Bad an kalten Wintertagen. 
Daniela:ein schönes Bad
Kamila: Lesen, Nähen, Serien gucken

Habt ihr ein Lieblingstier?

Julia:Ja mein Lieblingstier ist die Katze. Es gibt auch andere wunderschöne Tiere. Aber ich würde mich immer für eine Katze entscheiden.
Daniela:Hamster, Pferd
Kamila: Hunde und Katzen:)

Welche Farben mögt ihr am liebsten?

Julia:Meine Lieblingsfarbe ist Lila. :)
Daniela: Blau
Kamila: Blau,Grün

Mit welchen kleinen Dingen kann man euch glücklich machen?

Julia:Einem Buch :D und irgendetwas von Disney. Ich habe z.b zu Weihnachten einen kleinen Stoff Simba bekommen. Der ist so toll. :D 
Daniela: Schokolade
Kamila: Aufmerksamkeit

Ich kann nicht leben ohne...

Julia:Puh das ist eine schwierige Frage. Darüber habe bzw musste ich mir noch nie Gedanken machen. Eigentlich wären das nur meine Familie und meine Freunde. :)
Daniela:Bücher, meinen Mann
Kamila: Reisen....



Sonntag, 11. Juni 2017

Kulturquartier/Kulturfestival Lagarde Bamberg



Kulturquartier/Kulturfestival Lagarde Bamberg



Der Verein Kulturquartier Lagarde e.V. unter Vorsitz von Ralf Pfaff und Tilman Kallenbach waren zu Gast, um das Kasernengelände in Bamberg zu einem Ort für Kultur und Begegnung zu machen. "Eine Mitte für Bamberg-Ost! Ein Quartier für die ganze Stadt!" so lautet die Botschaft des Vereins

Das Kontakt-Festival wird von Kontakt-Das Kulturprojekt und dem AStA e.V. veranstaltet. Sie verfolgen ähnliche Ziele wie der Kulturquartier e.V. und wurde von Tsorro Bin Hood und dem Kontakt-Team ins Leben gerufen.

Die Grundidee sieht vor, "Raum für Kultur zu schaffen". Dies sieht auch die Förderung der Jugend- und Breitenkultur vor. Sozialarbeit vor Ort soll geleistet werden und Generationendialoge entstehen. Die Schaffung eines sozialen und lebendigen Mittelpunkts in Bamberg-Ost wird angestrebt und die Möglichkeit zur Begegnung unterschiedlicher Kulturen sollen aufleben! 



Da mich dieses Konzept sehr interessiert, habe ich auch das Kulturfestival in der Lagarde-Kaserne besucht und war sehr begeistert! Die vielen Mitglieder haben hier einen schönen und angenehmen kulturellen Ort geschaffen! Eine der alten Hallen diente als Kunstausstellung, wo viele kreative Köpfe originelle Stücke präsentierten. Es gab einige Food-Stände, ausschließlich vegetarisch, vegan und ökonomisch. Außerdem war eine Bühne aufgebaut, die zum Verweilen und Zuhören einlud, da einige Musiker mit Gitarre und Co. zu Gast waren. Es waren tolle und wahre Texte dabei und mir hat die Kreativität der Musiker sehr gefallen. 






Auch die bunt zusammengewürfelten Möbel im Retro-Style hatten einen ganz besonderen Charme, wenn man sich zum Kaffee und Kuchen für einen netten Plausch verabredet hat. Das Gelände eignet sich hervorragend für Musikfestivals, freie Theatervorführungen und vieles vieles mehr. Ich hoffe, dass es den Vereinen gelingt, so ein Kulturquartier auszubauen und in Bamberg-Ost zu etablieren. Dort finden sich nette Leute, eine super tolle Stimmung und Gemeinschaft! Besonders das Konzept der sozialen Zusammenführung in Form von Sozialarbeit mit Jugendlichen und Senioren hat es mir besonders angetan. Alles in Allem einfach eine sehr sympathische Idee und ich wünsche den Vereinen viel Erfolg, Spaß und Leidenschaft bei der Umsetzung! 






Hier stelle ich euch auch die Künstler der sehr gelungenen Ausstellung vor:




Christel Bauer: In Chile geboren und aufgewachsen, studierte sie dort Kunst auf Lehramt. Aktuell lebt sie Bamberg. "Belästigungsmaschine" ist eine Installation, die aus 4 Stationen besteht. Durch die Fahrräder und weitere Objekte wird die Straßenbelästigung wie sie vor allen junge Mädchen und Frauen in Chile betrifft, repräsentiert. 






Ignacio Basaure: Er ist ein chilenischer Künstler, der auch in Bamberg lebt. Nach dem Studium lebte er den Traum vieler Abenteuerlustigen. Er reiste um die Welt um sich von anderen Kulturen inspirieren zu lassen. Nicht nur Europa sondern auch Asien und Lateinamerika waren seine Ziele. Die künstlerischen Darstellungen zeigen ethnische Stammesmitglieder und ihr jeweils einzigartiges physisches Aussehen. Der Künstler lässt die Figuren einen direkt ansehen, was viel Raum für eigene Empfindungen lässt. 




Christian Schöring: Der Zengarten. "Leben ist Veränderung". Dies kann man als Beobachter des elektronisch betriebenen Zengartens deutlich visualisieren. Der Kugel zu zusehen, wie sie durch den Sand gleitet und ihre Spuren hinterlässt, hat viele Besucher in ihren Bann gezogen. Das Modell hatte etwas "Beruhigendes" und war schön anzusehen. Eine tolle Arbeit und auch die technischen Details waren beachtlich. 




Robert Richter: In Görlitz geboren, startete er mit 18 Jahren in Dresden bei einer Agentur für Webdesing durch. Er arbeitete für viele Industriekunden wie z.B. Ikea, bevor er sich wieder seiner Leidenschaft für Illustration und freie Gestaltung hingab. Die Arbeiten des Künstlers fokussieren sich meist auf Natur und Technik und alltägliche Szenen werden gerne auch mal sehr schräg verdreht. Mich persönlich haben diese Bilder sehr nachdenklich gemacht und ich empfand auch Trauer um die Realität und Aussagekraft der Bilder. Sie haben mich auf jedenfall sehr berührt. 








Günter Derleth & Matthias A.J. Dachwald: Günter Derleth ist Fotograf, der auch sein eigenes Studio führte und mittlerweile auch viele Auszeichnungen für seine fotografischen Werke erhalten hat. Matthias A.J. Dachwald ist Lyriker und Kunst-Werker. Er arbeitet im Kunsthaus Nürnberg und als Kurator. Als Kunst-Werker setzte er sich 2009 für den Erhalt des Hainbades in Bamberg ein. Er organisierte die Proteste mit. Mit dem Buch-Projekt "Wolkenheide - Bamberg in Gedichten und Bildern der Camera obscura", treffen Lyrik und Fotografie aufeinander. Diese Schwarz-Weiß-Aufnahmen haben mir sehr imponiert und die Texte dazu waren sehr stimmig.




Die Kultur-Karte Bamberg, zeigt bekannte und unbekannte Lieblingsorte des kulturellen Lebens in Bamberg. Ihr findet dazu mehr auf www.culturemap.franzkafkaverein.de 






Seid ihr auch auf dem Festival gewesen? Wie waren eure Eindrücke? Was sagt für euch der Begriff "Kultur" aus? Was ist für euch Kultur und welche Interessen bringt ihr damit in Verbindung?


Samstag, 10. Juni 2017

Nintendo Mini - Kirby´s Adventure



Nintendo Mini - Kirby´s Adventure


Da ist sie! Die Nintendo Classic Mini! Und sie bringt super tolle Features mit sich. Ich werde euch so nach und nach die Spiele, die ihr auf dieser süßen kleinen Konsole findet, vorstellen. Natürlich handelt es sich hierbei um die Klassiker zur NES Zeit. Allerdings fehlen mir doch ein paar der tollen Spiele, aber das macht die durchaus sehenswerte Liste der Spiele wieder gut! Was ist neu? Nun...ein kleines aber für mich wichtiges Manko ist die Tatsache, dass kein Netzteil mitgeliefert wird...Dieses ist nicht im Lieferumfang enthalten und muss separat gekauft werden. Toll ist, dass man jetzt jederzeit seine Spiele speichern kann. So kann man immer wieder in den aktuellen Spielverlauf einsteigen was zu Zeiten der NES in den 90ern noch nicht möglich war. Außerdem könnt ihr zwischen 3 verschiedenen Bildschirmeinstellungen wählen. Und mehr Spaß bringt das Ganze natürlich, wenn man zu zweit spielt




Hier eine Liste der auf der Nintendo Mini gespeicherten Spiele:



Balloon Fight
BUBBLE BOBBLE
Castlevania
Castlevania II: Simon's Quest
Donkey Kong
Donkey Kong Jr.
DOUBLE DRAGON II: THE REVENGE
Dr. Mario
Excitebike
FINAL FANTASY
Galaga
GHOSTS'N GOBLINS
GRADIUS
Ice Climber
Kid Icarus
Kirby's Adventure
Mario Bros.
MEGA MAN 2
Metroid
NINJA GAIDEN
PAC-MAN
Punch-Out!! Featuring Mr. Dream
StarTropics
SUPER C
Super Mario Bros.
Super Mario Bros. 2
Super Mario Bros. 3
Tecmo Bowl
The Legend of Zelda
Zelda II: The Adventure of Link

Heute stelle ich auch gleich eines der Spiele vor. Dies wird nicht etwa Mario oder Zelda sein, sondern: Kirby´s Adventure!! Für diejenigen, die vielleicht die Story noch nicht kennen, führe ich euch ein wenig darin ein. Besonders toll an dem Spiel finde ich, dass Kirby hier zum 1. Mal seine Gegner verschlucken und gleichzeitig deren Fähigkeiten und Kampfkünste annehmen kann. z.B. kann er den Gegner, der Feuer spukt einsaugen und danach ebenfalls Feuer spuken




Nachdem der König Nickerchen das Sternenzepter des Traumlandes, welches für den guten und ruhigen Schlaf der Wesen, die im Traumland leben sorgte, aus dem Traumbrunnen gestohlen hatte, und dieses zerbrach, verteilte er es an sein Gefolge. Dadurch konnten die Bewohner von Traumland nicht mehr gut schlafen und bekamen Albträume.  




Kirby nimmt das Abenteuer auf sich, die einzelnen Stücke des Zepters wieder zu beschaffen. Er macht sich auf den Weg zum Traumbrunnen, besiegt König Nickerchen und stellt dann erstaunt fest, dass es einen völlig anderen Bösewicht geben muss. Als das Sternenzepter nämlich wieder zusammengefügt wurde, taucht plötzlich "Nightmare" ein böser Zauberer auf. 




Nun wird klar, dass König Nickerchen keine bösen Absichten verfolgte. Das Zepter zerbrach er nur, weil er es so vor dem bösen Zauberer "Nightmare" schützen wollte. Der Bösewicht verfolgte den Plan, den Traumbrunnen mit Albträumen zu tränken. 

Als Kirby noch unentschlossen überlegt, saugt König Nickerchen Kirby ein, und spukt ihn hinauf in den nächtlichen Himmel. In den Wolken kommt es zum finalen Kampf zwischen "Nightmare" und Kirby


Wer von euch hat auch so gerne Kirby gespielt?! Erzählt doch mal! 

Quellen: www.nintendo.dewww.wikipedia.de www.gamepro.de