Freitag, 22. Dezember 2017

Johanna Lark zu Gast bei Nannis Welt


Johanna Lark - Fantasyautorin




Johanna Lark ist Autorin beim Dark Diamonds Verlag und schreibt tolle Fantasygeschichten. In ihren Storys dreht sich vieles um die Welt der Träume. Lasst euch überraschen von einer sympathischen und tollen Autorin. Auch ihre Bücher hat sie mitgebracht. Habt ihr schon das eine oder andere Buch von ihr gelesen? Hier gelangt ihr zu ihrer Facebookseite: Johanna Lark Autorin

Wie heißt du?

Johanna Lark

Wann hast du Geburtstag?

Am 8. April

Wo bist du geboren?

In Berlin-Charlottenburg

Hast du einen Blog? Worum geht es da?

Nein, aber vielleicht kommt das ja irgendwann noch. Im Moment reicht mir meine Facebook-Autorenseite Johanna Lark Autorin 😊

Welche Genren liest du gerne?

Insgesamt darf es gern zeitgenössisch sein; wenn dann auch noch Liebe und/oder Humor vorkommen, umso besser (z.B. Susan Elizabeth Phillips). Fantasy lese ich eigentlich eher, wenn sie „urban“ ist (z.B. David Safier).

Hast du ein Lieblingsbuch?

Nein, für ein Buch könnte ich mich nicht entscheiden. Aber ich liebe zum Beispiel meine Garfield-Comics; die meisten besitze ich schon seit meiner Kindheit.

Hast du einen Lieblingsautor/in?

Ildikó von Kürthy

Welcher ist dein Lieblingsfilm?

Lost in Translation (unter anderem)

Welche Musik hörst du gerne?

Rock (je nach Laune auch mal anderes, aber Rockmusik geht immer)



Inhalt: **Was würdest du träumen, wenn du in deinem Traum die Realität ändern könntest?**

Als Psychologiestudentin sollten der 21-jährigen Klara die Grundbegriffe der Traumdeutung eigentlich nicht fremd sein. Dennoch kann sie es sich nicht erklären, warum sie und ihre Freunde auf einmal die gleichen Träume haben und diese so absolut real wirken. Oder warum sie plötzlich von einer knisternden Begegnung mit einem höchst attraktiven Studenten träumt und dieser ganz genau Bescheid zu wissen scheint. Zufall, Schicksal oder etwas ganz anderes? Als Klara ihre außerordentliche Gabe der Traumlenkung entdeckt, eröffnen sich ihr plötzlich Welten, die sie sich kaum vorstellen konnte. Bis sie versteht, dass auch ihre Träume zum Spielball anderer Begabter werden können…

Was sind für dich die 3 wichtigsten Dinge im Leben?

Meine Familie, meine Freunde, Gesundheit

Was ist dein Lieblingsgetränk?

Da Wasser zu unspektakulär ist, um es zu nennen (wäre aber die richtige Antwort), und ich Milchkaffee zurzeit meiden muss, sage ich jetzt einfach mal Sekt.

Welches ist dein Lieblingsgericht?

Nudeln! Immer! Am liebsten Spaghetti, gern tomatig mit vielen Kräutern.

Was bist du von Beruf?

Lektorin ¬– und Autorin

Hast du einen Spitznamen?

Henny

Hattest du ein Lieblingsfach in der Schule?

Englisch, Kunst

Was sind deine Hobbys und Interessen?

Neben dem Lesen und Schreiben mag ich Sprachen generell (ich habe während meines Amerikanistik- und Französischstudiums noch ein bisschen Spanisch und Japanisch gelernt); ich male und zeichne gern; ansonsten versuche ich, dreimal die Woche ein bisschen Sport zu machen, um das Backen am Wochenende zu kompensieren (weiteres Hobby); wobei ich insgesamt recht gesund koche (Ernährung gehört auch zu meinen Interessen). Außerdem verbringe ich gern Zeit mit meinem Freund, meiner Familie und meinen Freunden.

Was magst du gar nicht?

Unpünktlichkeit (dementsprechend bin ich immer viel zu früh am Treffpunkt und warte umso länger auf andere; das Konzept sollte ich wohl mal überdenken); wenn Leute nicht mitdenken und/oder sich rücksichtslos benehmen. Und früh aufstehen bzw. wenn morgens etwas nicht nach Plan verläuft.

Was entspannt dich?

Kochen und Backen. Manchmal sogar Putzen. Auf jeden Fall gehört gute Musik immer dazu. Und natürlich auf der Couch liegen mit einem schönen Buch, einer lustigen Sitcom/Serie (ich liiiiiiiiebe die Simpsons) oder einem Anime und meinem Schatz. Die ultimative Entspannung finde ich im Urlaub an einem Pool; ach, auf dem Balkon ist es auch schön. Und Spaziergänge sind noch sehr zu empfehlen, wenn man runterkommen möchte.

Hast du ein Lieblingstier?

Katzen! Immer wenn ich irgendwo eine sehe, habe ich Herzchen in den Augen und mache mich ein bisschen peinlich …

Welche Farbe magst du am liebsten?

Ich fürchte, Rosa, aber auch Schwarz und Weiß.

Mit welchen kleinen Dingen kann man dich glücklich machen?

Mädelsrunden; lustige Treffen mit Menschen, die man gern und lieb hat; wissen, dass man ausschlafen kann, und sich noch mal im Bett umdrehen; Sonnenuntergänge; ausgiebig frühstücken; aufs Meer schauen; bestimmte Gerüche (Rosmarin, der Holzgeruch bei IKEA in der SB-Halle, Flieder, Herbstluft, frischer Kaffee, geschmolzene Kuvertüre); gutes Essen; Schokolade; Klarträume, bummeln gehen, …

Ich kann nicht leben ohne … 

… meine Dusche nach dem Aufstehen, meine Kontaktlinsen, Schokolade, meinen Laptop und den Fernseher, Musik (Antworten bitte mit einem Augenzwinkern verstehen).