Donnerstag, 18. April 2019

Autorensteckbrief: Margaux Navara


Autorensteckbrief: Margaux Navara - BDSM/Erotik Literatur





Wie heißt du? 


Wann hast du Geburtstag? 

Im August

Wo bist du geboren? 

Nahe der Grenze zu Frankreich

Hast du einen Blog oder eine Autorenseite? 

Klar doch: MargauxNavara.com

Worum geht es in deinen Büchern? 

Um Erotik, ganz speziell BDSM


Hot and Dirty:



Ein Deal.
Eine Werkstatt.
Eine Menge dominanter Sex.

Christine braucht ein Auto. Leider mangelt es ihr als Studentin, die ihren Lebensunterhalt mit einem Nebenjob als Kellnerin verdient, an Geld. Sie ist jedoch davon überzeugt, dass ihre Vorlesungen in Psychologie sie ausreichend auf eine Verhandlung mit einem Automechaniker, der einen Gebrauchtwagenhandel betreibt, vorbereitet haben. 

Alles ist ganz einfach. Sie muss nur an seine niedrigen Instinkte appellieren.

Darko erweist sich als harter Gegner. Niedrige Instinkte? Oh ja, eine ganze Menge. Nur manipulieren lässt er sich nicht. Sein Ziel ist es, diese kleine, hübsche Kellnerin zu manipulieren. Also macht er ihr ein Angebot.

Für ihn ist der Fall klar: Sie will ein Auto, er will sie – auf den Knien vor sich oder über seine Knie gelegt, Hauptsache zu seiner Verfügung.

Welche Genren liest du gerne? 

Ich lese selbst gerne Erotik, aber auch Krimis, oder Historische Liebesromane, Romance überhaupt und manchmal auch Dark Romance.

Hast du ein Lieblingsbuch? 

Sorry, aber da gibt es so viele Bücher, die ich mag, dass ich mich nicht auf eines festlegen will und kann.

Hast du einen Lieblingsautor/in? 

Da bleibe ich vorsichtshalber bei meinem Vorbild, das nicht mehr lebt, nämlich Jane Austen, dann bekomme ich auch keinen Krach mit meinen Kolleginnen

Welcher ist dein Lieblingsfilm? 

Oh, muss ich das verraten? Er ist nämlich fürchterlich kitschig … Dirty Dancing. Und gleich danach kommt Pretty Woman. Und gleich dahinter die BBC-Verfilmung von Pride and Prejudice. Und danach … ach, du wolltest ja nur einen. Dann höre ich mal lieber auf.

Welche Musik hörst du gerne? 

Rock. Richtig fetten, eher „alten“, klassischen Rock. Queen, und Journey und Metallica und Led Zeppelin und AC/DC und so.

Lustvolle Beute: Eine erotische Piratengeschichte



Festgebunden auf einer Kanone soll Darwinia, Kapitänin eines Piratenschiffs, zusehen, wie ihr Schiff versenkt wird. 

Master and Commander Jones, ein verdammt gut aussehender Engländer, soll die karibischen Gewässer von Piraten befreien. Eigentlich sollte er die rothaarige Frau, die da vor ihm liegt, an den Galgen bringen. Wenn sie nur nicht so verteufelt lustvoll auf seine Berührungen, auf die Seile, mit denen er sie bindet, und auf seine dominante Art ansprechen würde!

Habt Ihr es nicht gespürt? Wisst Ihr nicht, dass das zwischen uns noch längst nicht zu Ende ist? Dass Ihr eine Gefährtin gewonnen habt, die Euch zur Verfügung steht, sofern Ihr es schafft, sie zu fesseln? Dass ich das perfekte Segel für Eure Rah bin, dass mein Hintern gemacht ist für Euren Riemen? Dass Ihr in mir die Frau gefunden habt, die aus dem, was Ihr zu geben habt, Lust zieht und sie Euch zehnfach zurückgibt? 

Eine Piratengeschichte, so heiß wie die karibische Sonne. Harter Sex, wilde Schlachten, ein dominanter Kapitän und eine Frau, die sich unterwirft, wenn sie es will.

Was sind für dich die 3 wichtigsten Dinge im Leben? 

Familie. Zufriedenheit. Liebe.

Was ist dein Lieblingsgetränk? 

Latte macchiato

Welches ist dein Lieblingsgericht? 

Oh Mann, schon wieder so eine schwere Frage. Keine Ahnung. Ich esse so vieles gerne. Zählt Schokolade auch?

Was bist du von Beruf? 

Autorin.

Hast du einen Spitznamen? 

Nein. 

Hattest du ein Lieblingsfach in der Schule? 

Die ist schon so lange her … Biologie war es lange Zeit. Chemie fand ich auch toll.

Was sind deine Hobbys und Interessen? 

Ich lese gerne, auch wenn ich nicht mehr so viel Zeit dafür habe wie zu der Zeit, als ich noch nicht selbst geschrieben habe. Dann nähe ich noch. Mal Patchwork, mal Kleidung. Da kann ich mich austoben. Ansonsten gehe ich gerne wandern und reise sehr, sehr gerne.

Was magst du gar nicht? 

Fanatiker. Leute, die glauben, immer Recht zu haben. Arroganz. Wadenbeißer.

Was entspannt dich? 

Eine Badewanne mit einem tollen Duft im Wasser und ein Hörbuch auf den Ohren.

Hast du ein Lieblingstier? 

Eindeutig Katzen.

Welche Farbe magst du am liebsten? 

Rot. Und Türkis. Und Orange. Und Blau. 

Mit welchen kleinen Dingen kann man dich glücklich machen?

Ein Lächeln, wenn ich niedergeschlagen bin. Eine Umarmung - immer. 

Was war das Peinlichste, dass dir je passiert ist? 

Oh, oh. Ich neige dazu, peinliche Momente einfach zu verdrängen. Deshalb habe ich alle vergessen. Kann ich überhaupt peinlich sein? Bestimmt nicht, weil ich mich gar nicht erinnern kann …

Ich kann nicht leben ohne... 

meinen Mann.




Mittwoch, 17. April 2019

Frühling 2019




Frühling 2019










Dort unten flüstern die Wellen vorüber,
Zu duftigen Bergen schau' ich hinüber,
Die Vögelein singen und fliegen vorbei
Und lispeln von Sehnsucht, von Liebe und Mai.


































Sonntag, 14. April 2019

LBM 2019 - Fabulus Verlag




LBM 2019 - Fabulus Verlag



Ich möchte euch heute einen Verlag vorstellen, den ich auf der Leipziger Buchmesse entdeckt habe! Es handelt sich dabei um den Fabulus Verlag, der 2013 von Tanja Höflinger gegründet wurde. Bevor sie dies tat, studierte sie zunächst Fotografie und literarisches Schreiben. Sie ist also auch selbst Autorin, hat es sich aber zur Aufgabe gemacht, noch unbekannte Autoren und dessen Werke bekannt zu machen. 

Tanja Höflinger

Gerne zitiert sie ihre Arbeit so:  „Mit einem starken Team an Deiner Seite bemerkst Du das Wachsen erst dann, wenn Du bereits groß geworden bist. Ganz so, wie bei Kindern“

Ebenfalls mit an Bord ist Eva Kirst. Was sie schon so alles gemacht hat, finde ich sehr interessant. Sie hat sich nämlich selbstständig gemacht mit der Entwicklung und Produktion von Sondermotoren, die in der Medizin aber auch in Lüftungs- und Verbrennungsanlagen Anwendung finden. 

Sie ist die Mutter von Tanja Höfliger und hat sich 2013 nach der Gründung des Verlages dazu entschlossen, ihre Tochter tatkräftig zu unterstützen. Die Beiden bilden sicherlich ein tolles Team! Außerdem waren beide Damen wirklich sehr zuvorkommend und es war eine nette Unterhaltung. Sie arbeiten gerne mit Bloggern zusammen und ganz toll finde ich, dass es auf der Verlagsseite die Möglichkeit für Autoren gibt, seine Manuskripte einzureichen! 

Eva Kirst
Die Genren sind im Steampunk sowie Fantasy angelegt. Kinderbücher finden sich dort auch und der eine oder andere Roman liest sich vom Klappentext sehr fantastisch. Ich war wirklich sehr positiv angetan von den ganzen Romanen und konnte mich schwer entscheiden, welches Buch ich mir denn gönne. Letztendlich habe ich mich für einen Steampunk-Roman entschieden: 


Darkanum (Im Bann der Raunächte) von Uta Reichardt



Merit und Ben sind Zeitenspringer: Sie können in den Körper eines Vorfahren schlüpfen. Das macht sie interessant für die Geheimorganisation Darkanum. Diese mafiöse Vereinigung nutzt Zeitenspringer für Raubzüge in der Vergangenheit. Aus der Spur geratene Jugendliche lassen sich dafür leicht rekrutieren — umso mehr, wenn man sie mit Luxus ködern kann. So auch Ben, der auf der Straße lebt. Der Tod der Eltern nach einem Brand hat die Zwillinge auseinander gerissen. Merit will unbedingt ihren Bruder wiederfinden. Dafür muss sie in den Körper ihrer Großmutter schlüpfen und sich mit Darkanum anlegen. Auch hat jeder Zeitsprung seinen Preis, denn der Springer büßt an Lebenskraft ein. Und wehe, er ist nicht am Ende der Raunächte (25. Dezember bis 6. Januar) in die Gegenwart zurückgekehrt.

Ich bin sehr gespannt auf das Buch und kann euch den Verlag wirklich empfehlen! Schaut euch dort mal um! Am liebsten hätte ich gleich alle Bücher des Verlages, so toll finde ich die Auswahl. Kennt ihr den Fabulus Verlag schon? Welche Bücher könnt ihr denn empfehlen?! 


Freitag, 12. April 2019

Planspiel Beta-Atlantis von Hedy Loewe




Planspiel Beta-Atlantis von Hedy Loewe




Der Planet Beta-Atlantis wird zum Schauplatz eines großen sozialen Experiments. Der Planet wird von einem ganz besonderen Volk bewohnt: den Ichtyos. Diese interessanten Lebewesen besitzen die Fähigkeit auch unter Wasser zu leben. Ziel dieses Experiments, welches von den Menschen ausgeht ist es, durch ein sehr gut durchdachtes Rollenspiel mehr über dieses friedliche Volk zu erfahren und und vllt sogar gemeinsam auf dem Planeten leben zu können. 

Captain Skye Collins geht dabei als Kapitän eines Flottenschiffs ganz in seiner Rolle auf und genießt die abenteuerlichen Reisen, die dieses Spiel mit sich bringt.  Seine Euphorie bekommt jedoch eines Tages einen Dämpfer, als Juniya in sein Leben tritt. Schwer verletzt wird die junge Frau von der Crew gerettet und gesund gepflegt. Unklar bleibt jedoch, woher die Schönheit kommt und was mit ihr geschehen ist. Welche Rolle spielt sie in diesem weitläufigen Beta-Spiel? Immer öfter gerät Skye Collins zudem in Situationen, die sein Misstrauen wecken und bald schon stellt er fest, dass nicht alle Menschen gute Absichten gegenüber den Ichtyos haben. Oder sind vllt auch die Wasserwesen nicht das, was sie zu sein scheinen oder kommt die Bedrohung nochmal von ganz anderer Seite? 

Hedy Loewe schafft eine Fantasy-Welt, die mich wirklich abholen konnte. Wer sich ein wenig auskennt mit derartigen Rollenspielen wird hier in jedem Falle auf seine Kosten kommen! Diese Welt bietet so viel Spielraum für die eigene Fantasie, beispielsweise die Beschreibungen der Flotten und Schiffe, welche eine große Rolle im Roman einnehmen, da es speziell im Beta-Spiel auch um „Schlachten zu Wasser“ geht. Dadurch fällt auch die gute Recherchearbeit der Autorin auf, da man viele Begrifflichkeiten der Seefahrt erklärt bekommt. 

Die Charaktere sind super ausgearbeitet und auch wenn Captain Sky und Junyia natürlich die Hauptstory „leiten“, hat mich eine Person besonders einnehmen können: Ambiela. Natürlich möchte ich nicht allzu viel spoilern, aber auch Charaktere mit scheinbar bösen Ambitionen wecken mein Interesse, wenn sie charakterlich so interessant gestaltet sind, wie es die Autorin mit dieser Protagonistin schafft. Aber auch der 1. Offizier und gute Freund des Captains war mir auf Anhieb sympathisch. Ich mag es sehr, wenn die Charaktere so lebendig sind und man sich während des Lesens mit ihnen teilweise oder sogar mehr identifizieren kann. Die Wasserwesen sind eine sehr interessante Spezies und so war es mir ein Vergnügen mit den Protagonisten zusammen diese Wesen näher kennen zu lernen und mehr über ihre Lebensweise zu erfahren.

Diese Welt ist schon sehr einmalig und durch die Perspektiven-Wechsel sowie mehrere Handlungsstränge wird die Story auch nie langweilig, da man an allen Ecken und Enden wissen möchte, wie es weitergeht. Zugegeben, gerade zu Anfang habe ich ein wenig gebraucht, bis ich mich in diese Welt eingefunden habe, da es viel Input an Personen gibt, aber je mehr ich in die Geschichte eingetaucht bin, desto neugieriger war ich darauf, was als nächstes passiert. 

An so mancher Stelle erfährt man bis zum Ende des Buches nur sehr wohl dosiert, was im Folgeband sicherlich klarer wird, was natürlich die Spannung auf Band 2 gekonnt provoziert! Gerade um Juniya und ihrer Herkunft und welche Rolle sie auf diesem Planeten spielt, wird ein größeres Netz gesponnen.

Mein Fazit:5 von 5 Leseeulen! 



Freitag, 5. April 2019

A wie Angsthasenzahn bis Z wie Zahnpiraten - Anja Schenk


A wie Angsthasenzahn bis Z wie Zahnpiraten - Anja Schenk





Anja Schenk nimmt sich der Thematik der Zahnpflege bei Kindern an. Dieses Buch enthält nicht nur witzige und pfiffige Kurzgeschichten, sondern glänzt auch mit wunderschön gestalteten Illustrationen von Susanne Schröpel. Die farbenfrohen Bilder führen die kleinen Leser im Alter ab 5 Jahren durch die kleinen Geschichten. Es handelt sich um 8 Kurzgeschichten darüber, was alles passieren kann, wenn man seine Zähne nicht ordentlich pflegt. Genau richtig für Kinder im Vorschulalter und die Charaktere sind sehr stimmig und die richtigen Wesen um das Thema mit Spaß zu vermitteln. 

Was mir besonders gut an den Storys gefällt ist, dass die Kinder viel Wissenswertes aus der Welt der Tiere erfahren. Warum müssen Tiere eigentlich keine Zähne putzen? Welches Tier hat die meiste Anzahl an Zähnen im Mund und welches die Größten? Diese und weitere spannende Fragen werden den Kindern in diesem schönen illustrierten Buch erklärt. Die Schrift hat auch eine gute Größe und einfache Schriftart, sodass auch Leseanfänger das Buch selbst zur Hand nehmen können. Aber auch für die Eltern als Vorleser, sind es sehr nette und lustige Geschichten. 

Welches der Kinderbücher von Anja Schenk habt ihr denn schon gelesen?


Freitag, 29. März 2019

Selfpublisher auf der LBM 2019 - Sarah Skitschak & S.P. Hafren




Selfpublisher auf der LBM 2019 - Sarah Skitschak & S.P. Hafren

Da ich bei Buchmessen oft Romane entdecke, die von Selfpublishern auf der Messe vorgestellt werden, die meiner Meinung nach großes Potenzial haben, weil sie mit ihren Geschichten überzeugen, freue ich mich, euch zwei sehr sympathische Autorinnen vorzustellen. Sarah Skitschak stellte ihren 700 Seiten starken Roman "Weltentod" vor, ein Fantasyroman, der durchaus spannend klingt. Bei S.P. Hafren dagegen kann man sich auf eine Sci-Fiction Story freuen, die sich "Nomaden der Sterne: Widerstand" nennt! Es war wirklich schön, sich am Stand mit den beiden zu unterhalten, sie harmonieren gut zusammen und da ich das große Glück hatte, von "Weltentod" eine wunderschöne und limitierte Buchbox zu ergattern, bin ich doch sehr gespannt auf die Welt, die Sarah Skitschak in ihrem Buch geschaffen hat. Vielen Dank für die Buchbox! Auch S.P. Hafrens Roman hört sich sehr verlockend an! Es lohnt sich also, die beiden Bücher mal genauer in Augenschein zu nehmen! 





Und darum geht es in "Weltentod"

Enginn kemst hjá örlögum sínum.

Niemand entgeht seinem Schicksal.

Verloren, verängstigt, verbittert – diese Worte bilden nur einen Bruchteil der Gefühlswelt, in die Skadi bei ihrem Erwachen gestoßen wird. Die junge Eisriesin ist allein, all ihre Erinnerungen unwiederbringlich verloren, ihr Leben in Gefahr. Eine ausweglose Situation, so scheint es zunächst, doch Skadi erhält unerwartete Hilfe von einem geheimnisvollen Fremden, der vorgibt, sie zu kennen. Loki weiß viel mehr, als Skadi zu denken wagt…und er hegt noch weitaus größere Geheimnisse.




Rasch wird die Eisriesin in ein Machtspiel aus Intrigen, Rache und dem Gewirr unbrechbarer Flüche verwickelt, in dessen Verlauf sie sich fragen muss, ob Wahrheit und Lüge vielleicht näher beieinanderliegen, als sie einst glaubte.


Wer spinnt den Faden des Schicksals und wer weiß die Zukunft der neun Welten zu lenken?



Und darum geht in "Nomaden der Sterne: Widerstand

Sie kämpft für die Freiheit, doch die Liebe zum Feind könnte sie vernichten.

Alina erwacht nach einem Monat aus einem unerklärlichen Koma und findet sich in der Hochburg des menschlichen Widerstandes wieder. Um ihren Verstand fürchtend, steht sie ganz allein, als sie mit Geheimnissen konfrontiert wird, die sie an ihrer Menschlichkeit zweifeln lassen.


Wütend tritt sie dem Widerstand gegen die Guran-Gahn bei. Doch die Konfrontation mit ihren Feinden kommt früher, als sie dachte, denn in ihren Träumen wird sie von Ihren Entführern heimgesucht. Eine Folter, der sie nicht widerstehen kann.


Und alle haben ihre verborgenen Geheimnisse, allen voran ihr Aliengefährte Hrragschu. All das wird unwichtig, als das Leben von über einer Milliarde Frauen bedroht wird. Alina muss sich entscheiden, wem ihre Loyalität gehört. Der Menschheit oder den Gefährten.

Warnung: Dieses Buch ist aufgrund seines eindeutigen Inhalts für ein Publikum ab 18 Jahren geeignet!

Kennt ihr Selfpublisher, die ihr empfehlen könnt?!