Sonntag, 3. Dezember 2017

Madness (Das Land der tickenden Herzen) - Maja Köllinger



Madness (Das Land der tickenden Herzen) – Maja Köllinger



Inhalt: „Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.“ Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt?

Alice ist ein junges Mädchen, dass mit ihrer Optik für Aufsehen sorgt: punkig mit bunten Strähnen im blonden langem Haar, macht sie mit ihren Freundinnen das nächtliche London unsicher. Als ihr ein seltsam weißes Kaninchen begegnet, dessen Hinterläufe aus einer Art metallischem Mechanismus besteht, wird sie neugierig. Und ihre Neugier bringt der jungen Dame allerhand Probleme ein, denen sie sich unverhofft in einer Welt stellen muss, die ihr vollkommen fremd erscheint.

Die Insekten kommen mit Flügeln aus Glas daher und der Himmel leuchtet in einem blutenden Rot mit zahlreichen riesigen Zahnrädern am Firmament. Auch die Bäume erscheinen in einem völlig anderen Licht denn ihre Blätter bestehen aus Kupfer und überhaupt, macht sich in dieser komischen Welt ein metallischer Geruch breit, der Alice die Nase rümpfen lässt. Als sie auf Elric den verrückten Hutmacher trifft wird ihr klar, dass das Abenteuer gerade erst begonnen hat. Doch was soll sie hier in dieser Welt und warum zucken die Bewohner zusammen sobald sie ihren Namen hören?

So habt ihr Alice noch nie ins Wunderland begleitet! Mit diesem Roman in Steampunk- Manie ist der Autorin Maja Köllinger ein tolles neues Abenteuer gelungen. Ich war hin und weg von der Geschichte, die durch einen schönen und flüssigen Schreibstil besticht, ohne zu sehr abzuschweifen. Das Wunderland ist so detailliert beschrieben, dass sich der Leser mittendrin im Geschehen befindet und Alice und ihre Gefährten mit Spannung durch die unbekannte Welt begleitet. Altbekannte Charaktere erscheinen in neuer Optik und machen diese metallische Welt zu einem wahren Lesevergnügen.

Madness ist definitiv eines meiner Lesehighlights 2017 und für Steampunk-Fans sowie Fans von Märchenadaptionen genau das Richtige. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Welche Bücher aus dem Drachenmond Verlag gefallen euch besonders gut?