Montag, 19. September 2016

The Cell Filmkritik




The Cell

Tauche ein, in das Bewusstsein eines Killers

Achtung! FSK18


FSK 18

Regisseur: Tarsem Singh
Director´s Cut - unzensiert
Special Features 2 DVDs
Laufzeit: 105 Minuten
Erscheinungsdatum: 2001

Extras:
Deleted Scenes
Behind the Scenes
Visuel Effects Dokumentation
Dokumentation über Regisseur Tarsem Singh
Isolierte Filmmusikspur
Audiokommentar des Regisseurs
The Cell Kinotrailer
The Cell internationaler Teaser
Filmografien
Suspense-Kurzfilm "Geteiltes Leid"

Interaktive Extras: 
Psycho-Test 
"Das menschliche Gehirn"

Trailer: 
Lost Souls
Little Nicky
Thirteen Days
15 Minutes
Knockaround Guys 
The Lord of the Rings

Inhalt: Carls (Vincent D'Onofrio) Fantasien sind grellbunt, obszön und gewalttätig. Die Opfer des Serienkillers sind immer junge Frauen - seine Methode immer dieselbe: Zuerst sperrt er sie in eine gläserne Zelle. Dann kommt das Wasser. Und wenn sie ertrunken sind, tauchen sie in seiner Wahnvorstellung als Sexmarionetten wieder auf. Als Carl geschnappt wird, hat sein letztes Opfer nur noch wenige Stunden zu leben. Im Kampf gegen die Zeit bleibt FBI-Agent Peter Novak (Vince Vaughn) nur noch ein einziger verzweifelter Versuch: er bittet die Psychologin Catherine (Jennifer Lopez), in das Bewusstsein des Killers einzudringen und das Versteck der jungen Frau herauszufinden. Für Catherine beginnt damit ein bizarrer Trip in eine wüste Gedankenwelt. Viel zu spät wird ihr klar, dass Carl sie in seinen Träumen schon längst erwartet...

Der Film besticht durch seine düstere und trotzdem lebendige Atmosphäre. Die Schauspieler, allen voran Jennifer Lopez in der Rolle der Psychiaterin Catherine und Vince Vaughn als FBI-Agent Peter Novak, nehmen den Zuschauer mit auf eine nervenaufreibende Reise durch die kranke Psyche eines Serienmörders, der genial von Vincent D'Onofrio verkörpert wird. Durch das Science Fiction - Element, welches eine Art "gehirngekoppelten" Computer darstellt, kann Catherine in die Gedanken- und Traumwelt des Serienmörders Carl eindringen. Dort versucht sie herauszufinden, wo das letzte Opfer gefangen ist. Sie lernt dabei Carls kranke Psyche kennen und fürchten. Dadurch beginnt Catherine auch zu verstehen, wie Carl zum Mörder werden konnte.

Zusammen mit ihrem Team und dem FBI-Agenten Peter Novak, kommt die Psychologin des Rätsels Lösung immer näher. Nur leider auch dem Killer...Der Zuschauer ist dabei immer mitten drin im Geschehen. Die Spannung reißt nie ab und die Story ist intelligent aufgebaut. Dem indischen Regisseur gelingt es mit der Darstellung der Traumwelt des Mörders seine Zuschauer zu faszinieren aber auch ordentlich einen Schauer über den Rücken laufen zu lassen. The Cell ist ein außergewöhnlicher und einzigartiger Psychothriller, den es so sicherlich kein zweites Mal geben wird!

Kommentare:

  1. Hui, das ist schon ewig her. Ich habe den damals im Kino gesehen und weiß nur noch, dass ich mir das Geld lieber gespart hätte. Außerdem drängen sich mir gerade wieder Bilder von ziemlich üblen Piercings auf ... das ist allerdings auch schon alles, was bei mir hängen geblieben ist.
    LG, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War er dir zu krass oder einfach nicht deine Story? Ich persönlich fand ihn sehr gut. lg Nadine

      Löschen