Sonntag, 24. September 2017

Sie (Misery) - Stephen King



Sie (Misery) – Stephen King

Copywhrite by Amazon/Heyne


Inhalt: Schriftsteller Paul hat seine Serienheldin Misery sterben lassen. Nach einem Autounfall hält die Krankenschwester Annie - Pauls "größter Fan" - den verletzten Autor gefangen und zwingt ihn weiterzuschreiben.

Als Paul in einem fremden Zimmer erwacht, gepeinigt von wahnsinnigen Schmerzen, weiß er zunächst gar nicht, wie ihm geschieht. Was war passiert? Paul ist Schriftsteller und immer unterwegs um seine Bücher zu promoten. Die „Misery-Reihe“ hat ihm zu weltweiten Erfolg verholfen und seine Protagonistin sollte seiner Eingebung nach im letzten Roman das zeitliche segnen. Langsam flammt die Erinnerung wieder auf und Paul Sheldon kann sich an den Autounfall erinnern…Annie Wilkens hat den beliebten Schriftsteller verletzt gefunden und zu sich nach Hause gebracht. Sie stellt sich ihm als Annie die Krankenschwester und seinem allergrößten Fan vor! Scheinbar mit großer Aufopferung und Hilfsbereitschaft, möchte Annie ihren Lieblingsautor gesund pflegen. Doch dieser merkt schon bald, dass mit der Frau etwas ganz und gar nicht stimmt und tatsächlich entwickelt sich Annie zur grausamen Sadistin, die ihn bei sich gefangen hält und den Tod der Protagonistin seines Romans nicht akzeptieren kann. Für Paul beginnt ein Martyrium, welches er sich in seinen schlimmsten Träumen nie hätte vorstellen können…

Aus der Sicht von Paul geschrieben wird der Leser mit in den Strudel aus Gewalt und Wahn gerissen. Stephen King hat es in diesem Roman geschafft, mit der Verkörperung Annies eine durch und durch sadistische und psychisch kranke Frau zu erschaffen, die einem wirklich während des Lesens Angst macht! Die Unberechenbarkeit dieser Protagonistin lässt einem das Blut in den Adern gefrieren! Diese Story tritt als 2 – Mann-Stück auf und dies reicht vollkommen aus um den Lesenden zu bannen und so das Buch kaum aus der Hand legen zu lassen. Die Geschichte ist wirklich nichts für Zartbesaitete...Annie ist so furchtbar, dass man richtig mit Paul mitleidet, der immer wieder versucht die richtigen Worte zu finden um Annie zu besänftigen. Gelingt ihm dies nicht, erwarten ihn grausame Schmerzen und psychische Folter. Die Kapitel enden oft mit einem Cliffhanger, sodass man einfach weiterlesen MUSS. Es kommt auch nicht selten vor, dass man sich beim Lesen denkt: „scheiße nein! DAS hat sie jetzt nicht wirklich getan!“ Oh doch…Diese Frau ist wirklich wahnsinnig und King gelingt es wunderbar, dies dem Leser klar zu machen! 

Kennt ihr Sie – Misery von Stephen King schon? Auch zu diesem Roman gibt es einen Film, welcher dem Buch allerdings nicht mal annähernd das Wasser reichen kann. Der Film ist viel zu subtil und schafft es meiner Meinung nach nicht, diese Achterbahnfahrt aus Wahnsinn, Gewalt und Überlebenswillen zu transportieren. Dies kann wirklich nur der Roman!