Sonntag, 20. November 2016

Azur Eine Diebin bricht aus - Sabine Schulter



Azur - Eine Diebin bricht aus - Sabine Schulter




Inhalt: Obwohl sich Jess den Behütern anvertrauen konnte, scheint gerade dieser Ausweg sie umso mehr in Gefahr zu bringen. Wenn Saphir erfährt, dass seine beste Diebin eine Verräterin ist, wird er nicht zögern, den Auslöser des Giftes zu betätigen. Daher ist es Jess´ und Cedrics oberste Priorität, diese permanente Gefahr aus Jess´ Körper zu entfernen. Allerdings kann niemand vorhersagen, ob die Operation glücken wird oder Saphir Jess´ angegriffenen Zustand nicht sogar bemerkt. Aber sie weiß, dass sie Dinge losgetreten hat, vor denen sie nun nicht zurückschrecken darf. Um Saphir aufzuhalten, muss Jess all ihr Können aufbringen. 

Trotzdem schwirren ihre Gedanken immer wieder um die Frage, ob es richtig gewesen war, sich Cedric und den Jungs zu offenbaren. Können sie es wirklich akzeptieren, dass sie eine Diebin ist? Und wird Cedric mit ihrem problembehafteten Wesen zurechtkommen? Denn ihn zu verlieren, würde sie nicht verkraften...

Der zweite Teil fesselt den Leser wieder genauso wie bei der Anfangsgeschichte! Sabine Schulter versetzt den Leser sofort in die Welt der Diebe, in der sich Jess durchkämpfen muss und auch die Welt der Behüter, denen Cedric angehört, kommt man vor allen bildlich sehr nahe und ist mitten drin im Geschehen. Wer den ersten Teil gelesen hat, freut sich darauf zu erfahren, ob den Protagonisten die Zerschlagung der Diebesgilde gelingt. Über Saphirs Boshaftigkeit ist man des Öfteren fassungslos und leidet sehr mit der jungen Frau, die versucht, endlich ihrem Gefängnis zu entkommen.

Miranda und Alex, die besten Freunde von Jess sind ihr in diesen stürmischen Zeiten eine große Stütze und auch Cedrics Jungs halten alle zusammen und trotzen jeder aufziehenden Bedrohung. Saphir wird schon bald für einen Krieg zwischen den Ländern sorgen, sollte er nicht aufgehalten werden können. Aber Jess muss erstmal das Gift, mit dem ihr skrupelloser Zieh - Vater sie töten könnte aus ihrem Körper bekommen. Wird es zum Krieg kommen, oder können sich die unfreiwilligen Diebe mit den Behütern zusammenschließen, um diesen zu verhindern? Können sich beide Lager überhaupt gegenseitig vertrauen? 

Als Leser macht es einfach große Freude, die Beiden innerhalb ihrer immer mehr wachsenden Beziehung zu begleiten und auch das Schicksal der Diebesgilde ist eine spannende Story. Besonders gut gefällt mir an den Romanen, dass es erstmal sehr ruhig und besonnen losgeht, um dann zum Finale hin doch wirklich rasant und aufregend zu werden. Die Ereignisse überschlagen sich und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. 

Ich freue mich schon sehr auf Teil 3, der im Moment in Arbeit ist und bei dessen Entstehung man als Leser auf Facebook dabei sein kann! Wie so ein Roman entsteht ist doch auch mal interessant mitzubekommen findet ihr nicht auch? Kennt ihr Jess oder sollte ich sagen die Meisterdiebin AZUR schon?! Nein? Dann müsst ihr das schleunigst ändern. 


Kommentare:

  1. Ich mochte das Buch auch sehr gerne! :)

    Danke für deine lieben Kommentare auf meinem Blog, wusste überhaupt nicht das man so eine Liste erstellen kann - mal sehen ob ich sowas auch demnächst hinbekomm, dann werde ich dich dort auch verlinken :)

    Bei mir läuft seit heute ein kleines Gewinnspiel, vielleicht magst du mal vorbei schauen?

    Lg und schönen Sonntag! :)

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön! Gewinnspiele sind immer toll! :-). Wegen dem Blogverlinkungen: Du kannst ein Gadget einbauen "Meine Blog-Links". Da kannst du dann verwalten, welche Blogs du gerne anzeigen möchtest. Ich freue mich ja schon sehr auf AZUR Band 3, weil ich gespannt bin, wie es mit Jess, Cedric und ihren Freunden weitergeht. Die Clique ist mir irgendwie ans Herz gewachsen ;-). Lg Nadine von Nannis Welt

      Löschen