Freitag, 17. März 2017

Tastenklecks zu Gast bei Nannis Welt


Tastenklecks Sara Katharina zu Gast bei Nannis Welt 




Bei Sara Katharina dreht sich auf ihrem tollen Blog Tastenklecks alles rund um die Welt der Bücher. Aber auch immer mal wieder tauchen witzige Anekdoten aus ihrem Leben auf :-). Lernt sie hier kennen und besucht sie doch auch mal auf ihrer Facebookseite. Und hier der persönliche Steckbrief: 

Wie heißt du? 

Hallo! Meine Name ist Sara Katharina Merzo.

 Wann hast du Geburtstag? 

Ende Juli; genauer gesagt am 25.07.1989

 Wo bist du geboren? 

In Kirchheimbolanden (Pfalz)

 Hast du einen Blog? Worum geht es da?

Auf meinem Blog "Tastenklecks" geht es um Bücher. Lieblingsbücher, Rezensionen und seit diesem Jahr auch zwei Aktionen: Mut zur Nische und die Panemchallenge. 

 Welche Genren liest du gerne?

Ähnlich wie bei meinem Musikgeschmack ist das bunt gemischt. Sieht man gut an meinem Lesemonat Februar. Dafür habe ich mir Bücher aus dem Festa-Verlag, dem Drachenmondverlag, Selfpublisher Genre Fantasy und ein..öh..wunderbares Nischenbuch ausgesucht, dessen Genre ich gerade nicht bennen kann.

 Hast du ein Lieblingsbuch? 

Da mögen vielleicht jetzt gerne viele die Augen verdrehen, aber es ist tatsächlich Harry Potter!! ❤ 

 Hast du einen Lieblingsautor/in? 

Nein. Vier! Sechs! Sieben! 2017 begeistern mich Olivia Mae und Penny L. Chapman. Für ewig sind aber unter anderem Janosch, Michael Ende, Astrid Lindgren, J.K.Rowling, Stephen King, Kathy Reichs in meinem Leseherzen. Eben jene, die mich in meiner Kindheit und Jugend begleitet haben! 

 Welcher ist dein Lieblingsfilm? 

Ich würde jetzt Herr der Ringe sagen. Aber wenn es nur ein Film ist, nenne ich jetzt mal "Cloud Atlas". Weil er zum Nachdenken anregt, so vielschichtig ist und man wirklich dabeibleiben muss, damit man alles versteht. Ich muss ihn dringend nocheinmal schauen, damit ich diese Frage besser beantworten kann! 

 Welche Musik hörst du gerne?

Im Moment helfen mir Disturbed beim Aufstehen, Loreena McKennitt beim Herunterkommen, Tina Turner und Skindred beim "grooven" und Fleetwood Mac beim Essen machen. Wenn ich mich richtig fallen lassen will, kommen Janis Joplin und Asaf Avidan in Frage. Bei mir kommt die Musik je nach Stimmung zum Einsatz. Das kann Metal, Klassik, Rock und vielleicht sogar auch Pop sein. Wichtig ist mir, dass es mich berührt und ich vielleicht sogar etwas besonders im Song sehe. 

Da  muss ich spontan an "Doctor, Doctor" denken. Ein Lied, das auf dem Kanal "Dan Raynolds" hochgeladen wurde. Man merkt da einfach, wie viel Spaß sie dabei haben!
Was sind für dich die 3 wichtigsten Dinge im Leben? Kaffee, Familie, Bücher. Kaffee steht für die Energie, die ich benötige. Manchmal ist es nicht nur mein schwarzes Lebenselexier, sondern Glücksmomente oder einfach nur Schlaf. Meine Familie besteht aus meiner Verwandtschaft inklusive tierischen Anhängsel und meiner Büchereifamilie. Und Bücher sind aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Das sind die drei Dinge, die mir am wichtigsten sind. 😉 

 Was ist dein Lieblingsgetränk?

Eigentlich müsste ich jetzt "Kaffee" sagen. Aber wenn ich mich dazu entscheiden müsste, nur noch ein Getränk zu trinken, würde ich mich schlicht für Wasser entscheiden.   

 Welches ist dein Lieblingsgericht?

Habe ich eines? In meiner Kindheit waren es definitiv Spaghetti. Im Moment stehe ich auf frischen, knackigen Salat. Pommes dürfen es auch gerne sein. Mit Braten kann man mich jagen...ich weiß was! Keine Ahnung, wie es geschrieben wird, aber ich liebe Maktouz. Das sind gefüllte Auberginen mit Walnüssen und Paprikapaste eingelegt in Knoblauch und Olivenöl.

Was bist du von Beruf?

Ich arbeite als Vollzeitkraft in einer Buchhandlung, bin gelernte Sprecherin (was auch ein Kindheitstraum von mir ist, aber im Moment nicht zeitlich zu managen ist) und gelernte Erzieherin. Das habe ich aber nur beendet, damit ich es in der Tasche ab. Wie das Leben so spielt. 

Hast du einen Spitznamen? 

Nein. (Aber:eine handvoll "Fluffys" haben einen für mich gefunden-psst!). Das in der Klammer versteht keiner. Also: nein.

Hattest du ein Lieblingsfach in der Schule?

Musik habe ich gemocht. Und je nach Lehrer auch Biologie und manchmal dann sogar Mathematik. Also nur bei einem Lehrer. Und bei einem Lehrer habe ich sogar Sport gemocht. Durchgehend wohl eher Deutsch, weil ich gerne geschrieben habe, mich da ausdrücken und Texte vorlesen konnte.

 Was sind deine Hobbys und Interessen?

Ich arbeite seit 14 Jahren in einer Bücherei und natürlich gehören auch lesen und bloggen zu meiner Passion. Im Sommer schlendere ich gerne mit meiner Kamera durch die Gegend und fange alles mit der Linse ein, was mir nicht entkommen kann. Gut, dass der Wald fast vor der Haustür wächst. Steht?

Was magst du gar nicht? 

Aufstehen. Jedenfalls nicht, wenn ich nicht ausgeschlafen habe. Und das ist meistens so. Was anderes fällt man hier gar nicht ein. Jedenfalls sollte ich mir wirklich überlegen, eine Kaffeemaschine in's Schlafzimmer zu stellen. Wieso hat das eigentlich keiner? So kann man den Tag doch perfekt starten! Spätestens nach der zweiten Tasse klappt das "noch einmal umdrehen" eh nicht mehr.

Was entspannt dich? 

Da fällt mir spontan diese Salzgrotte in Bad Dürkheim ein. Ich kann ja eigentlich ziemlich schlecht einschlafen. Doch dort bin ich dank der kühlen Temperaturen, der frischen Luft, der bequemen Liege und einer sehr entspannenden Musik nach ein paar Minuten weggedöst. Sonst höre ich mir auch sehr gerne ASMR-Videos an. Ich lasse mir aber auch sehr gerne die Haare oder die Fingernägel machen. Da kann ich dann auch einschlafen. Hach, ich hätte die Fragen nicht spätabends im Bett beantworten sollen.

Hast du ein Lieblingstier? 

Koalas! Die haben ein perfektes Leben, solange sie ungestört in der Natur leben können. Schlafen, essen, paaren, schlafen, essen... - Katzen sind aber auch nicht schlecht. Besonders, weil sie so eigensinnig sind. Das liebe ich an ihnen! Könnte mir kein leben ohne diese Flauschies vorstellen.

Welche Farbe magst du am liebsten?

Ich ziehe sehr gerne bordeauxfarbene Kleidung an, fühle mich umgeben von mediterran gestrichenen Wänden wohl und merke gerade, dass ich eigentlich doch am Liebsten schwarz trage.

Mit welchen kleinen Dingen kann man dich glücklich machen? 

Mein einjähriger Neffe schafft das ständig mit seinem Lachen und Tanzen.

Ich kann nicht leben ohne meine Familie. Ich hätte damit kein Problem, alleine in einem fremden Land zu leben. Vielleicht. Aber wenn es meine Familie plötzlich nicht mehr geben würde, wäre alles anders.



Kommentare:

  1. ich trage auch gern ein freundliches schwarz. ;o)Und die Autorenauswahl entspricht fast durchgängig meinem Geschmack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhuu! Man versteht mich! :D Liebe Grüße, Sara von Tastenklecks <3

      Löschen
    2. Danke Nadine, dass ich mitmachen durfte. Hat wirklich Spaß gemacht! Mach weiter so! Sara:*

      Löschen
  2. Ich hab auch SOOOO viele Gemeinsamkeiten gefunden, ich war ganz begeistert :-). Vielen Dank liebe Sara, dass du mitgemacht hast. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen