Samstag, 1. April 2017

Weiße Rosen und die Titanic - Christiane Lind



Weiße Rosen und die Titanic - Christiane Lind




Berlin, im Frühjahr 1912: Paula und Luise sind wahrlich beste Freundinnen und gemeinsam trotzen sie ihrem bitteren Schicksal. Der Schock ist groß, als ihnen am Theater eröffnet wird, dass sie nicht mehr weiter beschäftigt werden können und dann kündigt ihnen die nervige Vermieterin auch noch die Wohnung. Ohne Geld und Perspektive hadern die beiden Frauen mit dem Gedanken, dass großzügige Geschenk eines Unbekannten anzunehmen: 2x Erste-Klasse-Tickets für den neuen Luxusdampfer „Titanic“. Die Idee gewinnt an Aufwind und Luise und Paula sind gewillt, zusammen mit ihrem Hund Valentino ein neues Leben in Amerika zu beginnen. 

An Bord des Schiffes lernen die Mutigen die Gepflogenheiten der oberen Gesellschaftsschichten kennen.  Ferdinand von Fahlbusch kreuzt den Weg Paulas und macht der schönen Blondine Avancen. Zunächst ist sie geschmeichelt, doch schon bald lernt sie auch die unangenehmen Seiten des undurchschaubaren Charakters kennen. Welche Ziele verfolgt der reiche Mann? Derweil lernt Luise den Schiffsteward Leonard kennen. Gemeinsam erkunden sie die Titanic und die Zeit an Bord wird für Luise so zu einem echten Abenteuer. Aber auch bei Paula kommt keine Langeweile auf. Nicht nur die nahende Bedrohung in Form eines Eisbergs wartet auf die unzertrennlichen Frauen, sie müssen sich einem noch unbekannten Feind stellen, der Paula mit fiesen Machenschaften das Leben erschwert. Doch was genau steckt dahinter?! 

Christiane Lind nimmt uns mit auf eine abenteuerliche Reise auf einem der wohl bekanntesten Schiffe der Welt! Die Szenen sind so lebhaft beschrieben, dass man als Leser komplett mit an Bord dieses prachtvollen Schiffes und seiner Passagiere ist. Die gut recherchierten Fakten und wahren Begebenheiten, die in diese Story eingewoben sind, machen diesen Roman zu einem besonderen Leseerlebnis. Natürlich wissen wir alle was den Protagonisten am Ende für eine Tragödie wiederfährt, aber es mit zu erleben und Paula und Luise durch die Geschichte zu begleiten ist trotzdem sehr spannend sodass man das Buch kaum aus der Hand legen konnte! Wie immer sind die Charaktere sehr gut ausgebaut. So kann der Leser Sympathien aufbauen und auch die Abneigungen gegen fiese Charaktere sind deutlich zu spüren. So ist man wirklich „mittendrin statt nur dabei“! Und ob unsere Heldinnen überleben werden?! Lest es selbst! 

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat euch die Geschichte rund um die Titanic gefallen?! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen