Samstag, 22. April 2017

Die Mondprinzessin - Ava Reed



Die Mondprinzessin - Ava Reed




Inhalt: Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...

Für das junge Mädchen verändert sich an ihrem 17. Geburtstag die ganze Welt. In einem Heim aufgewachsen, findet sie sich urplötzlich auf einem fremden Planeten wieder. Sie? Die Mondprinzessin?? Für Lynn, die sich nichts mehr wünschte, als dem Leben im Heim auf der Erde endlich den Rücken zu kehren, beginnt eine Zeit voller Zweifel…Wird sie sich an das Leben auf dem Mond gewöhnen? Juri, ihr Beschützer ist ihr in dieser schweren Zeit eine große Stütze und die Zuneigung der Beiden wird schon bald auf eine harte Probe gestellt. Tia, Lynns Schutzgeist steht ihr mit Rat und Tat zur Seite und doch muss Lynn schwere Entscheidungen treffen, die Auswirkungen auf die politische Lage der gemeinsam agierenden Planeten im Universum haben. 

Doch wie soll die Prinzessin so kurz vor der Ankunft auf dem Mond allen Gepflogenheiten und Bräuchen gerecht werden? Und das um jeden Preis? Ihr Lebensglück steht auf dem Spiel und dunkle Wolken ziehen unbemerkt auf. Ist ihr Schicksal schon vorherbestimmt? Und wird Juri seine Gefühle offenbaren können? 

Die Mondprinzessin ist ein sehr bewegendes und dramatisches Buch! Und solche Geschichten liebe ich! Ava Reed hat mit Lynn einen authentischen Charakter geschaffen! Ich konnte immer mit dem jungen Mädchen mitfühlen, erkannte ihre Schwächen aber auch ihren Mut und den Kampfgeist, der langsam immer mehr zum Vorschein kam, je länger ich sie durch die Geschichte begleitet habe. Tia, ihr Schutzgeist in Gestalt eines Waschbären habe ich sofort ins Herz geschlossen. So eine süße Begleitung hätte ich auch gerne! Die beiden entwickeln eine so wunderschöne Freundschaft und die Entwicklung der Beziehung zwischen Juri und Lynn ist ebenfalls sehr herzerwärmend ohne kitschig zu wirken. Und dies ist für mich ebenfalls ein großer Pluspunkt der Storyline! Ich hasse nämlich zu viel Geschnulze – dies blieb dank der Grundstory auch zum Großteil aus. 

Hätte das Buch 1000 Seiten gehabt, ich hätte als weitergelesen. Der Schreibstil von Ava Reed ist nämlich sehr angenehm, flüssig und aufs Wesentliche konzentriert. Natürlich findet man als Leser Ortsbeschreibungen, diese halten sich aber doch eher begrenzt, was mir den Lesespaß aber nicht getrübt hat. Einige bemängeln ja, das Buch wäre für so eine Story zu kurz und oberflächlich gewesen. Dem kann ich absolut nicht zustimmen! Durch die intensiven Interaktionen und Gefühlslagen der Charaktere, war ich immer mittendrin in der Geschichte und war bis zum Schluss fasziniert, in welche Welt Lynn da geraten ist. 

Die Mondprinzessin ist dramatisch, gefühlvoll und verzaubert den Leser bis zur letzten Seite. Den Roman muss ich jetzt erstmal verdauen, und sicherlich war es nicht das letzte Buch der Autorin. Ich freue mich auch sehr, dass ich ein signiertes Exemplar persönlich von ihr auf der FBM ergattern konnte! 





Kommentare:

  1. Hey,

    liegt noch auf meinem SuB, aber werde es wohl bald mal befreien ;)

    Deine Rezension ist mal wieder richtig klasse.

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Steffi ☺ ich hab doch auch 1 Jahr gebraucht, bis ich es dann doch gelesen habe.

      Löschen