Montag, 12. September 2016

Prag bei Nacht



Prag bei Nacht 






Über Prag hab ich euch jetzt viel erzählt. Jetzt wird es hier in der wundervollen Stadt schon langsam dunkel. Lasst einfach die Bilder auf euch wirken. Prag bei Nacht zu erleben ist so toll. 






Blick zur Prager Burg bei Abenddämmerung



Von der Prager Burg aus ist der Vollmond wunderbar zu sehen



Das Gelände der Prager Burg vom Flussufer der Moldau aus.



Das Nationaltheater Prag






Auch die Karlsbrücke erstrahlt in schönem Licht und zeigt euch den Weg zur Burg





Gerade der Veitsdom fällt bei einem nächtlichen Spaziergang ins Auge



Durch die Spiegelung im Wasser bekommt die Kulisse auch eine schöne Postkartenoptik





Weg von der Prager Burg zur Stadt






Oben auf der Prager Burg, habt ihr den besten Blick über die erleuchtete Stadt. 



Kirche St. Nikolaus


Aussichtsturm Petrin

ok! Auch oben auf der Berg Petrin, Luftlinie so zwischen Strahov-Stadion und Prager Burg, steht ein 60 Meter hoher Aussichtsturm aus Stahl. Auch von seiner Plattform hat man einen wunderbaren Rundumblick über die Dächer Prags, die Moldau und über die Stadtgrenzen hinaus.



Blick auf das Nationaltheater





Das Nationalmuseum erstrahlt in weißeren Licht

Das Nationalmuseum in Prag ist das führende Museum in Tschechien zur Kultur- und Naturgeschichte. Es verfügt über zahlreiche Sammlungen, Ausstellungsgebäude und auch historisch bedeutsame Bauten. Das Hauptgebäude, das eine archäologisch-historische Abteilung mit einer stark veralteten Ausstellung (seit 1966) über die Ur- und Frühgeschichte des heutigen Staatsgebiets (derzeit noch einschließlich der Slowakei), eine mineralogische, eine zoologische und eine anthropologische Abteilung beherbergte, ist von 2011 wegen einer Renovierung geschlossen (die Wiedereröffnung ist auf das Jahr 2018 geplant).


Blick Richtung Wenzelsplatz

Der Wenzelsplatz in der Mitte von Prag wurde 1848 nach dem Heiligen Wenzel von Böhmen benannt, nachdem er im Mittelalter und der Neuzeit als Rossmarkt den Mittelpunkt der Prager Neustadt bildete. Die Breite von etwa 60 m entspricht der Definition nach eher einer Prachtstraße als einem Platz. Mit circa 750 m Länge gehört er aber doch zu den größten städtischen Plätzen in Europa.




Der Karlsturm

Teynkirche mit dem Prager Fernsehturm im Hintergrund

Unsere Reise durch Prag ist hier nun zu Ende. Wenn ihr jetzt Lust habt, die Stadt zu besuchen, kann ich euch auch noch das Hotel Golf Prag empfehlen. Es ist billig, hat sehr gutes Essen (3 Sterne) und ist ein wenig außerhalb von Prag. Dort habt ihr aber die Straßenbahn direkt vor der Tür und seid in weniger als 10 Minuten in einer der sehenswertesten Städte Europas.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen