Samstag, 14. April 2018

Dignity Rising - Hedy Loewe (Gefesselte Seelen)


Dignity Rising - Hedy Loewe (Gefesselte Seelen)





Das Jahr 2336: Neue Planeten, technologische Weiterentwicklung.  Doch auch in dieser Gegenwart herrschen „alte Probleme“.  Die Föderation der „hohen Räte“ regiert als Diktatur und die Menschen und anderen „Außerirdischen“ auf weiteren Planeten leiden unter diesem Regime. Dieses besteht aus einer neuen Spezies Mensch – den Telepathen. Diejenigen, die über große telepathische Fähigkeiten verfügen, werden zu „Boten“ ausgebildet. Oft werden sie eingesetzt, um Gedanken und Erinnerungen zu manipulieren. 

Die Bevölkerungen des Universums werden mit grausamen Drohungen in Schach gehalten und versklavt. Bei Widersetzungen drohen ihnen schlimme Folter, Gewalt und Tod. Um sich der totalen Kontrolle zumindest minimal entziehen zu können, hat sich Commander Jon Matthews mit seinem Offizier und besten Freund Hawk auf ein Raumschiff versetzen lassen. Mit weiteren Gefährten können sie dort weites gehend selbstständig agieren bis auf regelmäßige Kontrollbesuche durch den hohen Rat. Jon hat genug Dramatisches zu verarbeiten. 

Als die telepathische Botin Shay Cameron mit ihrer Kriegerin Hanout auf dem Schiff auftaucht, schöpft Jon neue Hoffnung! Doch warum erkennt Shay ihn nicht und dient dem hohen Rat? Der Commander entwickelt einen Plan, sich der Kontrolle durch die Föderation zu entziehen. Aber wie entkommt man einer Macht, die durch Chip-Implantate und moderne Technik alles im Blick hat? Und nicht zuletzt die Frage: Wohin soll diese Flucht gehen?! 

Hier geht es um viel mehr als das Universum! Der Autorin gelingt es von Anfang an den Leser in eine neue galaktische Welt zu entführen. Man entdeckt neue Völker, neue Planeten und neue Technologien. Besonders gut gefallen hat mir der medizinische Bereich. Dabei übertreibt Hedy Loewe nicht mit zu fantastischen Möglichkeiten, was ich sehr zu schätzen weiß denn, nichts finde ich unnötiger als z.B. die Medizin in der Zukunft, die Menschen quasi „unsterblich“ werden lässt.

Es geht um Verrat, Intrigen und Unterdrückung. Es geht um Revolution, persönliche Freiheit und die große Liebe. Den Titel der Reihe "Dignity Rising" finde ich sehr passen gewählt, die Autorin hat von A-Z eine interessantes Setting geschaffen. Die Schicksale der Protagonisten sind des Öfteren sehr tragisch und auch ein Tröpfchen Erotik kommt vor. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig, die Dialoge auch immer mal mit der richtigen Dosis Humor gespickt und die Charaktere wirken sympathisch. 

Die Geschichte hat Tiefgang. Es gelingt gut, immer die richtige Dosis zu finden, bei den Lovestorys genauso wie den wenigen Erotikszenen, (wofür ich übrigens sehr dankbar bin).  Die Spannung ist kontinuierlich und so steht fest, dass ich die anderen Bände ebenfalls lesen werde. Man möchte wissen, wie es weitergeht!

Kennt ihr die Reihe schon?! Wie hat sie euch gefallen?