Liebster Award



Liebster-Award


Ihr Lieben! Ich wurde von den Mädels des wunderschönen Blogs sixsights nominiert.  Schaut da auch unbedingt mal vorbei. Reisen, gutes Essen und vieles mehr könnt ihr dort entdecken. 



Gerne, beantworte ich die Fragen von ihnen zu meinem Blog und stelle euch hier auch meine Lieblingsblogs vor, die ich regelmäßig besuche.  Diese Blogs, bekommen auch von mir 11 Fragen gestellt, die auf deren Seiten veröffentlicht werden. Schaut euch die Seiten mal an! Es sind tolle Leute dabei! 


1.    Seit wann bloggst du und was hat dich dazu inspiriert?

Nanniswelt: Ich blogge seit Juli 2016. Ich brauchte sowas wie ein „Tagebuch“, um meine Gefühle, Gedanken und mein Leben auszudrücken. Durch meine Fotografie und meine Begeisterung fürs Lesen, bin ich dann auf die Idee gekommen, einen Blog zu schreiben. Außerdem bin ich schon der extrovertierte Typ :-). Da passte das ganz gut. Erst dachte ich „oh Gott, ob ich das hinbekomme und der Blog auch ernt genommen wird?!“ Aber mittlerweile gefällt es mir richtig gut. 

Natürlich freue ich mich, wenn der Blog anderen auch gefällt, aber in erster Linie ist es eine Art „Selbsttherapie“ für mich. Es sind auch mehr Themengebiete aus meinem Leben dazugekommen. Wie es sich weiter entwickelt, mal sehen.

2.    Welcher Post ist der beliebteste auf deinem Blog, hättest du damit vorher gerechnet?

Nanniswelt: Es gibt einige Postings, die besonders gut ankommen. Im Prinzip sind alle gleich gut, bis auf diese. Dr. Mark Benecke war so nett, mir ein Interview zu geben. Das ist im Moment das Beliebteste. Danach folgt meine Rezension zu Jörg Böhms Krimi „Und nie sollst du vergessen sein“. Dass diese Artikel sehr beliebt sein werden, dachte ich mir schon irgendwie ;-) 



Was mich sehr gewundert hat war, dass meine Rubrik „…in der Arztpraxis“ so gut ankommt. Dort berichte ich über Krankheitsbilder und Erste-Hilfe.




3.    Planst du deine Posts vorher oder bist du eher der spontane Typ?

Nanniswelt: Teils, teils. Manche kommen sehr spontan, andere plane ich schon längere Zeit. Ich möchte es richtig machen, aber dennoch nicht perfekt sein. Das wirkt doch sympathischer. Schön finde ich, meiner Kreativität freien Lauf lassen zu können. 

4.    Wie wichtig sind dir Follower und Klicks? Schaust du dir Statistiken an, oder interessiert dich das eher weniger?

Nanniswelt: Ich bin noch ein wenig am Anfang, und dafür bin ich mit meinen Followern auf meinem Blog, Google+ sowie auf meiner Facebookseite sehr zufrieden. Da ich ein sehr kontaktfreudiger Mensch bin, freue mich natürlich riesig über die Leute, die meinen Blog lesen.

Statistiken stören mich allgemein sehr. Auch in anderen Bereichen und sind für mich nicht all zu wichtig, die Rückmeldungen der User sind da schon aussagekräftiger.  

5.    Was macht für dich einen guten Blog aus?

Nanniswelt: Authentizität. Ich muss beim Lesen merken, dass der Blogger auch hinter der Story steht, und nicht nur „Werbung“ für z.B. ein Produkt macht. Bei Fashionbloggern beispielsweise ist mir Natürlichkeit wichtig. Bei Buchbloggern, dass sie das Buch auch wirklich verinnerlicht haben usw. Ansprechende Bilder sind wichtig genauso wie die Inhalte des jeweiligen Artikels. Ich muss auch spüren, dass demjenigen der Artikel wichtig ist. 

Copywhrite Nadine Uzelino

6.    Gibt es Themen, über die du gern schreiben würdest, aber dich noch nicht herangetraut hast?

Nanniswelt: Im Großen und Ganzen schreibe ich das, was mir einfällt, interessiert und ich meine, dass es auch anderen interessiert. Die Angst anzuecken habe ich jetzt nicht so sehr. Auch nicht bei schwierigen Themen. Jeder hat seine eigene Meinung. Wenn die konstruktiv genannt wird, finde ich das toll.

7.    Welche anderen Länder oder Kulturen faszinieren dich, und warum?

Nanniswelt: Tatsächlich sind es die Ureinwohner. Alle Urvölker dieser Erde, z.B. die Massai in Afrika, die Aborigines in Australien, wobei diese eher mittlerweile integriert sind. Diese und andere Völker lebten bzw. leben noch MIT und nicht GEGEN die Natur. Manche ihrer Sitten und Bräuche befremden uns vielleicht, aber hat durchaus seinen Sinn. Und deshalb empfinde ich sie als sehr wertvoll. Leider sind sie sich immer wieder Feinden ausgesetzt, die ihre Lebensweise nicht tolerieren…


8.    Was tust du, wenn du schlechte Laune hast, um dich aufzuheitern?

Nanniswelt: Gerade wenn ich schlechte Laune habe, tue ich alles, was mir Spass macht. Bloggen, lesen, meine Familie um mich rum haben, mich mit Freunden treffen. Wenn es ganz schlimm ist, verzieh ich mich mit einem Buch und will meine Ruhe haben. Dann geht’s mir aber schnell besser.

9.    Was wolltest du schon immer mal ausprobieren, hast dich aber bisher nicht getraut oder es vor dich hergeschoben?

Nanniswelt: Ach ja… Ich würde mich sehr gerne selbstständig machen. Nicht komplett, nur als Kleingewerbe. Mit meiner Fotografie. Mittlerweile habe ich es aber geschafft, zumindest ein Beratungsgespräch bei der Handwerkskammer zu machen. Und siehe da: SO schlimm und risikoreich wie erwartet ist es gar nicht. Mal sehen wann ich es wagen werde. Wer A sagt muss auch B machen. 



10.  Wenn du in der Welt eines Buches leben könntest, welche würdest du dir aussuchen?

Nanniswelt: Hm. Obwohl die Frau zu Zeiten des Mittelalters einen schweren Stand hatte, würde ich mich wohl in „Die Henkerstochter-Reihe“ von Oliver Pötzsch wiederfinden. Oder in „Mederia“, einer wundervollen Fantasiewelt von Sabine Schulter.

Nationalbibliothek in Prag

11.  Was sind die 3 Dinge im Leben, auf die du nicht verzichten kannst?

Nanniswelt: Meine Familie. Internet. Und Schokolade :-D

Meine Lieblings-Blogs: 

books have a soul Dort findet ihr immer schöne Rezensionen verschiedener Genres. Schaut vorbei und holt euch neuen Lesestoff.

Be Sassique Sassi´s Blog besticht durch ihre persönliche und natürliche Note. Dort geht es um Fashion und Beauty, aber auch um Reisen und ihre Heimatstadt München. Ein sehr schöner Blog.

in-great-shape Andreas berichtet auf seinem Blog über Fitness, richtiges Training, gesunde Ernährung und versorgt euch regelmäßig mit leckeren Rezepten. Man merkt, dass er wirklich Ahnung von der Materie hat. Ein ganz toller Blog.

Katzenflieder auf Kati´s Blog, findet ihr Buchrezensionen aber auch Gedichte und eigene Geschichten. Sie ist nämlich freiberufliche Autorin. 

Loveleybook Bei Peter könnt ihr tolle Rezensionen von Büchern und Filmen lesen. Es ist viel aus dem Horror Genre dabei. Auch Festa Verlag. ;-)


Und hier sind meine 11 Fragen für meine Lieblingsblogs:

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
2. Was halten deine Familie und Freunde davon?
3. Was ist dein beliebtestes Posting und warum?
4. Hast du selbst einen Artikel, auf den du besonders stolz bist?
5. Wie wichtig sind dir Follower?
6. Hast du auch schon mal negative Erfahrungen mit deinem Blog gemacht?
7. Wie oft im Monat bloggst du?
8. Gibt es Themen, die du gerne veröffentlichen würdest, dich aber nicht traust, weil du Angst vor der Reaktion hast?
9. Hast du ein Lieblingsgericht?
10. Was tust du so, wenn du mal nicht bloggst?
11. Ohne welche 3 Dinge kannst du nicht leben?


Zuletzt noch einmal die Regeln für den liebster Award ;)

1. Erwähne die Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog dabei
2. Beantworte alle 11 Fragen, die dir gestellt wurden, in einem Blogpost
3. Nominiere weitere Blogs, die dir besonders gut gefallen
4. Erstelle eine Liste mit 11 Fragen für die Nominierten
5. Schreibe die Regeln mit in deinen Post, damit die Nominierten wissen, was sie wie tun müssen ;)
6. Informiere die nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel

Ich wünsche euch viel Spaß beim beantworten der Fragen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen